Sachsen-Anhalt: 600 Millionen Euro für Schulen und Kitas

Landessymbol Sachsen-Anhalt

Rund 600 Millionen Euro will Sachsen-Anhalt bis 2019 im Rahmen des Stark III-Programms in die energetische Sanierung und IT-Modernisierung seiner Schulen und Kindertagesstätten investieren. Das Innovations- und Investitionsprogramm richtet sich grundsätzlich an alle Schulen und Kitas des Landes. Voraussetzung für eine tatsächliche Förderung ist allerdings, dass ein Sanierungsbedarf besteht und eine Bestandssicherheit der zu fördernden Einrichtungen bis 2029/2030 nachgewiesen werden kann....[mehr]


 

Didaktisch wertvolle Lernbausteine für den Schulunterricht

Learningapps

Ist die Rede von Apps im Bildungseinsatz, denkt man automatisch an Apples App Store und Googles Android Market. Doch es gibt auch andere überzeugende Plattformen, wie das Forschungsprojekt Learningapps.org beweist. Die Entwickler und Betreiber der Plattform – drei Hochschulen aus Deutschland und der Schweiz – gehen jedoch einen anderen Weg als die beiden großen kommerziellen Appsammlungen. Sie setzen konsequent auf das Modell Web 2.0, verzichten gänzlich auf Werbung und stellen die Apps den...[mehr]


 

Comenius-EduMedia-Medaille an 159 digitale Bildungsmedien vergeben

Comenius Award 2012

In Berlin wurden die bedeutendsten deutschen und europäischen Auszeichnungen für „exemplarische IKT-basierte Bildungsmedien“ vergeben. Bereits zum 17. Mal waren dazu viele Herausgeber, Medienhersteller und Bildungshäuser der beteiligten Länder der Einladung der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) nach Berlin gefolgt. Mit den Comenius-EduMedia-Auszeichnungen fördert die GPI pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle digitale Bildungsmedien: Didaktische...[mehr]


 

"Tablets erobern Kinderzimmer und Schulen"

Podiumsdiskussion Generation Touch

Digitale Medien gehören in den Schulunterricht, nicht nur, weil sie inzwischen ein fester Bestandteil des kindlichen Alltags sind und somit bei der Schulbildung nicht mehr ausgeblendet werden können, sondern auch, weil sie didaktische Möglichkeiten bieten, die analoge Unterrichtsmittel nicht leisten können. Auf dieses Resümee, das von den einzelnen Podiumsdiskutanten nuanciert beleuchtet wurde, lässt sich die gemeinsame Diskussionsveranstaltung von Freiwilliger Selbstkontrolle...[mehr]


 

Tiroler Bildungsmesse schließt mit positiven Signalen

BildungOnline-Messe in Hall, Tirol

Nach zwei Tagen schließen die BildungOnline-Messe und der Junior eDay mit positiven Signalen für das digitale Lernen an österreichischen Schulen. Das Bundesministerium für Unterricht und das Ministerium für Wirtschaft unterstützten die Veranstaltungen. Im Mittelpunkt standen Themen wie die WLAN-Einbindung von Tabletcomputern in das Schulnetz, die Ausstattung der Schulen mit interaktiven Tafeln und die Zurverfügungstellung von Lerninhalten über Lernmanagementsysteme. Außerdem wurde für die...[mehr]


 

Messe zum digitalen Lernen in österreichischen Schulen startet

Mit rund 50 Messeständen und 70 Einzelveranstaltungen startet die diesjährige Messe  „BildungOnline“ in Hall in Tirol zum zwölften Mal. Hier werden Lehrerinnen und Lehrer darüber informiert, wie sie Computer und Internet im Unterricht sinnvoll einsetzen können und welche IT-Bausteine die Schulen hierfür bereitstellen müssen. Am 14. Mai finden Tagungen statt, am 15. und 16. Mai werden Fortbildungen, eine Informationsmesse mit Lehrmittelfirmen, Bildungsinstitutionen und Schülerprojekte,...[mehr]


 

Bayern macht Dampf beim Breitbandausbau

Eine Mindestbandbreite von 50 Mbit/s für jede interessierte bayerische Gemeinde, das ist das Ziel des kürzlich vom Kabinett Seehofer beschlossenen freiwilligen Breitbandförderprogramms. Damit macht Bayern Dampf beim Ausbau des schnellen Breitband-Internets und bringt den Bund sowie die Länder in Zugzwang. Doch es gibt auch Kritik: So werde ein zu großer Fokus auf Gewerbe- und Kumulationsgebiete und ein zu geringer Fokus auf kommunale Einrichtungen wie Verwaltung und Schulen gelegt. Gibt Brüssel...[mehr]


  2 3 4 5 6 7 8