Über diesen Artikel
Datum:
26.11.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/zusatzmodul-wikipedia-gemeinsam-wissen-gestalten.html
Title:
Zusatzmodul: „Wikipedia – Gemeinsam Wissen gestalten“
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker

Zusatzmodul: „Wikipedia – Gemeinsam Wissen gestalten“

wikipedia presseraum
© Wikimedia-Presseraum

Wikipedia kennt jeder, und fast jeder nutzt sie. Auch Lehrer und Schüler, selbst wenn viele Lehrer es nicht so gerne sehen, wenn ihre Schüler ihre Hausaufgaben mit Hilfe der freien Online-Enzyklopädie erledigen. Denn „frei“ heißt hier auch, dass im Prinzip jeder in die Wikipedia hineinschreiben kann, was er will – und mit gesichertem Wissen muss das nicht unbedingt etwas zu tun haben. Doch wer nur so argumentiert, wird der Sache nicht gerecht. Um die Skepsis zu zerstreuen und die Wikipedia auch für den Unterricht zu erschließen, haben nun die EU-Initiative klicksafe und Wikimedia Deutschland gemeinsam ein frei nutzbares kostenloses Unterrichtsmodul erstellt: „Wikipedia: Gemeinsam Wissen gestalten“ ist es betitelt und es liefert „Einblicke hinter die Kulissen der Wikipedia und vermittelt einen aufgeklärten Umgang mit ihr“, wie es in der Beschreibung heißt.

Das Heft kann von Lehrern für den Unterricht in allen Schulformen der Sekundarstufe 1 und 2 eingesetzt werden. Sie finden darin Hintergrundinformationen, Arbeitsblätter und methodisch-didaktische Hinweise für die Gestaltung der Unterrichtseinheit. Aufgeteilt ist es in drei Abschnitte: „Wikipedia in der Schule“ verweist auf die hohen Nutzerzahlen unter Lehrern und Schülern und räumt mit Vorurteilen auf. Das wohl bekannteste: Wikipedia enthalte falsche Informationen. Dass hier eher der Kritiker falsch informiert ist, zeigt ein Studienergebnis, auf das die Broschüre rekurriert. In einem Vergleich der Wikipedia und der Brockhaus-Digitalausgabe „schnitt die Online-Enzyklopädie in den Bereichen Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Verständlichkeit deutlich besser ab.“ Außerdem wird erläutert inwiefern der Einsatz er Wikipedia im Unterricht die Medienkompetenz der Schüler fördern könne. „Die Funktionsweise von Wikipedia“ bietet eine Einführung in die Grundprinzipien und die Mitarbeit und „Wikipedia – richtig nutzen und selbst aktiv werden“ bietet eine Orientierung für die richtige Anwendung, eine Übersicht über die Qualitätskriterien sowie eine Anleitung für die aktive Mitarbeit.

Wikimedia Deutschland geht mit dieser Initiative einen weiteren Schritt, Bildungseinrichtungen und ihre Wissensträger zum Umdenken zu bewegen. Elly Köpf ist Projektleiterin des Bereiches Bildung und Wissen bei Wikimedia Deutschland. Sie ist der Meinung, dass sich hier etwas ändern müsse: „Die Vermittlung von Wissen ist heute kein einseitiger Prozess mehr. Die Zukunft von Bildung liegt in der gemeinsamen Erstellung von Inhalten. Wikipedia ist hier ein gutes Beispiel.“ Das Unterrichtsmaterial vermittle Schülern Informationskompetenz, Quellenkritik und die Freude am kollaborativen Mitarbeiten an der Wissensgemeinschaft.

Das Modul kann in gedruckter Fassung über die Informationsplattform www.klicksafe.de bestellt werden. Außerdem steht das Modul dort als pdf-Variante zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Über diesen Artikel
Datum:
26.11.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/zusatzmodul-wikipedia-gemeinsam-wissen-gestalten.html
Title:
Zusatzmodul: „Wikipedia – Gemeinsam Wissen gestalten“
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker
Weiterführende Links
Diesen Artikel teilen