Über diesen Artikel
Datum:
16.11.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/medienkunst-an-der-max-ernst-gesamtschule-in-koeln.html
Title:
Medienkunst an der Max-Ernst-Gesamtschule in Köln
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker

Medienkunst an der Max-Ernst-Gesamtschule in Köln

max-ernst-gesamtschule
© Sabine Große-Worthmann/SK StiftungKultur 2012

Die Max-Ernst-Gesamtschule in Köln ehrt ihren Namensgeber auch im Schulprogramm. Im Jahr 1992, zum 101. Geburtstag von Max Ernst erhielt die Schule den Namen des bekannten Dadakünstlers und Surrealisten und legt seitdem einen Schwerpunkt auf die Bildende Kunst. So gibt es in der Oberstufe das Profil Kunst/Geschichte. In der Stufe 11 besuchen die Schüler die Profilklasse Kunst/Geschichte und belegen dann in den Stufen 12 und 13 das Leistungsfach Kunst und den Grundkurs Geschichte. 25 bis 30 Schüler wählen in jedem Schuljahr diese Option. Darüber hinaus veranstaltet die Schule Ausstellungen, vergibt Kunstpreise und kooperiert mit Künstlern.

Der pädagogische Ansatz wertschätzt die ästhetische Bildung. Auf den ersten Blick wirkt das ungewöhnlich in einer Zeit der Verschlankung, Beschleunigung und Ökonomisierung der Schulbildung. Aber das Zweckfreie, das nicht Zielführende, das Offene in der Bildung bleibt dennoch wichtig, wie auch der Kunstlehrer Georges Dupont hervorhebt: „Wir wollen an unserer Schule keine Künstler ausbilden, aber jungen Menschen Kompetenzen vermitteln, über die viele Künstler verfügen: die Fähigkeit optische Sachverhalte sehr genau wahrzunehmen, aber auch ungewohnte und neuartige Sichtweisen zu erproben, kreativ zu sein, etwas zu entwerfen und ein Produkt zu gestalten, dabei vielleicht herbe Enttäuschungen auszuhalten und doch beharrlich an der Sache zu bleiben. Alles Dinge, die man ‚im Leben‘ bestens brauchen kann.“

Kunst ist schon an ihrer Wurzel mit Medien verknüpft: „Die traditionellen Medien des Kunstunterrichts sind teilweise uralt, aber immer noch lebendig. Wände etwa wurden schon in prähistorischen Höhlen bemalt. Werkzeug zum Zeichnen, Malen und zur Holzbearbeitung haben sich seit der Renaissance kaum verändert“, erzählt Dupont. Jetzt, da die digitalen Medien eine weitere Option sind, dringen auch sie in die Kunst und in den Kunstunterricht vor. Aber sie werden nicht gleich zum primären Mittel der künstlerischen Gestaltung erhoben und verändern nicht die Art, in der Kunst unterrichtet wird. Stellenweise sind sie eine sinnvolle Ergänzung des Unterrichts. So sei der „Beamer eine echte Erleichterung gegenüber dem Diaprojektor.“ Im künstlerischen Schulalltag sind sie also eher Medien der Präsentation. Das hört allerdings nicht schon beim Beamer auf.

Seit 2009 führt die Max-Ernst-Gesamtschule in Bildungspartnerschaft mit der „SK Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn“ regelmäßig Medienkunstprojekte durch. Sie finden während der jährlichen schulischen Projektwoche kurz vor den Sommerferien statt. „Camouflage your world“ ist eins der diesjährigen Projekte, und es verknüpft die digitalen Medien mit der uralten Wandmalerei, die als Graffiti in die Städte zurückgekehrt ist. 16 Schülerinnen des elften Jahrgangs nahmen daran teil. Die Idee: „Mit einem Wandbild ‚verschmelzen‘, sich in der urbanen Umwelt unsichtbar machen, aber auch: Spuren hinterlassen, Wände neugestalten, umändern, Aussagen machen, Experimente mit Schrift.“ Zur Vorbereitung setzten sich die Schülerinnen mit Videoarbeiten der Medienkünstlerin Johanna Reich auseinander. Sie entwickelten eigene Ideen zur Gestaltung von Wänden im Stadtteil und entwarfen kurze schriftliche Botschaften als Druckmotive für T-Shirts. Die Planung dauerte drei Tage, dann war klar, wer welche Aufgaben übernimmt, woher das Material kommt und wie die digitale Technik funktioniert. In vier Zeitstunden bemalten die Schülerinnen dann die fünf Wände mit ihren Motiven. Abschließend stellten sich die Malerinnen in ihr Bild und vollendeten es, indem sie mit den bedruckten T-Shirts das Bild vervollständigten und mit ihrer Wand verschmolzen.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
16.11.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/medienkunst-an-der-max-ernst-gesamtschule-in-koeln.html
Title:
Medienkunst an der Max-Ernst-Gesamtschule in Köln
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker
Diesen Artikel teilen