Über diesen Artikel
Datum:
22.11.2010
Autor:
Redaktion
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/forsa-umfrage-43-prozent-aller-schueler-nutzen-den-pc-im-unterricht-selten-oder-nie.html
Title:
FORSA-Umfrage: 43 Prozent aller Schüler nutzen den PC im Unterricht selten oder nie
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift

FORSA-Umfrage: 43 Prozent aller Schüler nutzen den PC im Unterricht selten oder nie

schueler am labtop
© lisafx, dreamstine.com

Laut einer vom Branchenverband BITKOM in Auftrag gegebenen FORSA-Umfrage nutzten nur die Hälfte aller Schüler den Computer regelmäßig im Unterricht. Danach kommt der PC bei 43 Prozent aller Schüler im Unterricht entweder gar nicht oder seltener als einmal pro Woche zum Einsatz. Erst 15 Prozent aller Schüler nutzen den Computer täglich in der Schule, 41 Prozent mindestens einmal pro Woche. „Computer und Internet sind zwar an allen Schulen vorhanden, von einem regelmäßigen Einsatz kann bisher aber keine Rede sein“, sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer bei der Vorstellung der Studienergebnisse in Berlin. „Die Schulen drohen sich immer weiter von der Lebenswirklichkeit ihrer Schüler zu entfernen.“ So besitzen heute 95 Prozent aller Jugendlichen ein Handy und 99 Prozent nutzen das Internet. Drei Viertel aller Schüler machen regelmäßig Hausaufgaben am PC.

Der BITKOM fordert angesichts der Zahlen eine verstärkte Nutzung vom Computer und Internet im Unterricht. Voraussetzung für einen regelmäßigen Einsatz neuer Medien im Unterricht sei eine bessere Ausstattung der Schulen. Alle Klassenräume sollten mit interaktiven Tafeln, so genannten Whiteboards, ausgerüstet werden und über einen schnellen Internetzugang verfügen. Schulbücher sollten durch eBooks ergänzt werden, die neben Texten und Bildern Filme sowie interaktive Lernprogramme und Tests enthalten sollten. Bei der Gestaltung neuer Unterrichtsformen fordert der BITKOM mehr Gruppenarbeit und Selbststeuerung der Schüler. Sie sollten lernen, sich Wissen selbst zu erschließen, die Inhalte gemeinschaftlich zu erarbeiten und kritisch zu hinterfragen. Die neuen Medien sollen hier Mittel zum Zweck sein.

Die Fächer Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften sollten künftig ein Drittel des gesamten Unterrichts ausmachen. Bisher ist es im Schnitt der Bundesländer etwa ein Viertel, daher fordert der BITKOM, dass Informatik Pflichtfach von der fünften bis zur zehnten Klasse werden soll.

Die komplette Umfrage und Stellungnahme des BITKOM finden Sie hier ...

Über diesen Artikel
Datum:
22.11.2010
Autor:
Redaktion
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/forsa-umfrage-43-prozent-aller-schueler-nutzen-den-pc-im-unterricht-selten-oder-nie.html
Title:
FORSA-Umfrage: 43 Prozent aller Schüler nutzen den PC im Unterricht selten oder nie
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen