Über diesen Artikel
Datum:
20.11.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/unicef-heute-bundesweiter-aktionstag-fuer-kinderrechte.html
Title:
UNICEF - heute bundesweiter Aktionstag für Kinderrechte
Kategorie:
Netzpolitik
redaktion sven becker

UNICEF - heute bundesweiter Aktionstag für Kinderrechte

121114 unicef merkel Juniorbotschafter 029
© UNICEF/Julia Zimmermann

Zum Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention finden heute unter dem Motto „Ich hab immer Rechte!“ bundesweit an Schulen Aktionstage für Kinderrechte statt, zu denen UNICEF und Auswärtiges Amt aufgerufen haben. Kinder und Jugendliche sollen dabei unterstützt werden, ihre Ideen und ihre Meinung zum Thema Kinderrechte zu formulieren und zu vertreten.

Die UNICEF stellt dazu umfangreiches Informations- und Unterrichtsmaterial zur Verfügung, mit dem die Schüler gemeinsam herausarbeiten können, „welche Kinderrechte für sie wichtig sind, wo sie in ihrem Alltag verletzt werden und wo sie Handlungsbedarf sehen“, wie es in der Projektbeschreibung heißt. Auf der Internetseite aktionstag-kinderrechte.de haben viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene schon im Vorfeld ihre Meinungen gepostet; beispielsweise erinnert die zwölfjährige Frederike aus Leer in ihrem Beitrag an das Recht auf freie Zeit: „Bei uns in der Schule ist das blöd, es gibt tolle Angebote, aber man kann nur wenig machen. Ich habe jeden Tag lange Schule außer am Wochenende.“ Interessierte Lehrer konnten die Aktionen ihrer Schule auf der Seite anmelden, die auf einer Landkarte und einer Pinnwand übersichtlich dargestellt werden.

Auf dem Jugendportal des Deutschen Bundestags mitmischen.de findet heute von 17 bis 18 Uhr ein Live-Chat mit Politikern statt, die mit Kindern und Jugendlichen zum Thema „Kinderrechte ins Grundgesetz“ diskutieren wollen. Außerdem können Kinder und Jugendliche Politikern ihres Wahlkreises heute vor Ort ihre Ideen und Forderungen vortragen. Auch die Bundeskanzlerin unterstützt den Aktionstag Kinderrechte. Am 14. November 2012 empfing sie an einem zentralen Termin eine Delegation des UNICEF-JuniorTeams im Bundeskanzleramt in Berlin, bei dem sie sich die Ideen der engagierten Kinder und Jugendlichen zur Sache der Kinderrechte anhörte.  

Am 16. November forderte das Aktionsbündnis Kinderrechte vor der Bundespressekonferenz Bundestag und Bundesrat dazu auf, Kinderrechte im Grundgesetz zu verankern und damit die Rechtsposition von Kindern in Deutschland zu stärken. Der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks Thomas Krüger dazu: „Mit der Aufnahme von Kinderrechten im Grundgesetz wollen wir die Position der Kinder im deutschen Rechtssystem stärken und ein klares Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland geben. 20 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland ist es an der Zeit, dass sich das Prinzip dieser Konvention auch im Grundgesetz wiederfindet. Bislang fehlt im Grundgesetz der Gedanke, dass Kinder gleichberechtigte Mitglieder unserer Gemeinschaft, eigenständige Persönlichkeiten mit eigener Würde und dem Anspruch auf Anerkennung ihrer Individualität sind.“

Die Aktionen finden nun schon im dritten Jahr statt; zuerst zum 20. November 2010, als UNICEF Deutschland zu einer „Aktionswoche der Kinderrechte“ aufgerufen hatte. So sollte der zwanzigste Jahrestag der UN-Kinderrechtskonvention begangen werden, mit der am 20. November 1990 die international verbrieften Kinderrechte in Kraft getreten waren. Die UN-Kinderrechtskonvention soll jedem Kind der Welt Schutz, Förderung und Beteiligung garantieren. 193 Staaten haben die Konvention ratifiziert, darunter auch Deutschland. UNICEF setzt sich international dafür ein, dass Politik und Gesellschaft die Kinderrechte verwirklichen.

Über diesen Artikel
Datum:
20.11.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/unicef-heute-bundesweiter-aktionstag-fuer-kinderrechte.html
Title:
UNICEF - heute bundesweiter Aktionstag für Kinderrechte
Kategorie:
Netzpolitik
redaktion sven becker
Diesen Artikel teilen