Über diesen Artikel
Datum:
15.10.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/regionaltagungen-der-zukunftsschulen-nrw-netzwerk-lernkultur-individuelle-foerderung.html
Title:
Regionaltagungen der „Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur individuelle Förderung“
Kategorie:
Netzpolitik
redaktion sven becker

Regionaltagungen der „Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur individuelle Förderung“

Zukunftsschulen NRW
© Bolko Bung

Im März 2013 hatte Schulministerin Löhrmann das Netzwerk „Zukunftsschulen NRW“ gestartet. Nun begrüßt sie im Regierungsbezirk Düsseldorf neue Schulen, die sich dem Netzwerk Lernkultur individuelle Förderung anschließen. Die Ministerin begrüßte die neuen Schulen auf der Auftaktveranstaltung im Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium in Krefeld.

Sie freute sich über das große Interesse, das die Schulen an der Mitarbeit im Netzwerk zeigen: „Das belegt, dass in unseren Schulen die individuelle Förderung ernstgenommen und als wichtiger Teil der Schul- und Unterrichtsentwicklung verstanden wird. Durch die Zusammenarbeit im Netzwerk können bewährte Konzepte weiter ausgebaut und durch neue Impulse bereichert werden. Wenn Schulen voneinander lernen und sich austauschen, können ihre Erfolgsgeschichten im ganzen Land wirken.“

Sogenannte „Kompetenzteams“ begleiten die Netzwerkschulen bei ihrer Arbeit kontinuierlich. Netzwerkberater der Bezirksregierung unterstützen die Schulen dabei, geeignete Partner zu finden. Das Projekt fasst die Initiativen und Projekte „Gütesiegel individuelle Förderung“, „Komm mit!“, „Schulen im Team“, „Ganz In“ sowie viele weitere Schulen mit guten pädagogischen Ansätzen für die individuelle Förderung unter ein gemeinsames Dach. Seit dem Start können sich Schulen in dem Netzwerk mit ihrem Profil der individuellen Förderung registrieren lassen. Ziel ist, durch Erfahrungsaustausch und Professionalisierung aller Beteiligten die individuelle Förderung als pädagogisches Grundprinzip schulischer Arbeit zu verankern. Das Netzwerk steht allen Schulen offen, die in professionellen Lerngemeinschaften die individuelle Förderung als Lernkultur zum pädagogischen Grundprinzip ihrer schulischen Arbeit wollen.

Die Regionaltagung in Krefeld ist eine von insgesamt fünf Veranstaltungen in allen Regierungsbezirken. In Arnsberg, Köln und Detmold haben bereits die Auftaktveranstaltungen stattgefunden. Schulen, die bereits im Netzwerk registriert sind, sowie Schulen, die Interesse an einer Vernetzung haben, werden auf den Tagungen über die Netzwerkarbeit und deren Vorteile für die Schul- und Unterrichtsentwicklung informiert.

Die Schulministerin: „Das Netzwerk ‚Zukunftsschulen NRW‘ unterstützt die pädagogische Arbeit vor Ort. Die Schulen sind profiliert in individueller Förderung und bringen ihre Kompetenzen und Erfahrungen ein. Davon profitieren alle Schülerinnen und Schüler. Ich wünsche mir, dass alle Schulen, die ihre Unterrichtsentwicklung in kollegialer Kooperation und in professionellen schulischen Lerngemeinschaften gestalten wollen, in dem Netzwerk einen verlässlichen Rahmen und eine Heimat finden.

Über diesen Artikel
Datum:
15.10.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/regionaltagungen-der-zukunftsschulen-nrw-netzwerk-lernkultur-individuelle-foerderung.html
Title:
Regionaltagungen der „Zukunftsschulen NRW - Netzwerk Lernkultur individuelle Förderung“
Kategorie:
Netzpolitik
redaktion sven becker
Weiterführende Links
Diesen Artikel teilen