Thomas Rathgeb: „Das Internet muss ein Thema in der Familie sein“

Thomas Rathgeb und Sascha Steuer

Immer mehr Kinder gehen ins Internet, die wenigsten von ihnen werden von ihren Eltern dabei begleitet. Mit der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen befasst sich seit 1998 der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest. DIGITAL LERNEN sprach mit dem Leiter des MPFS Thomas Rathgeb. Sascha Steuer: Herr Rathgeb, was war der Anstoß Ihre Untersuchungen auch auf die Mediennutzung der Familien auszuweiten? Thomas Rathgeb: Die JIM-Studie befasst sich mit den Jugendlichen - also den 12 –...[mehr]


 

Für Lehrer: Online-Lernmodul für Krisenprävention NETWASS

Die Androhung schwerer zielgerichteter Gewalt durch (ehemalige) Schülerinnen und Schüler, stellt auch an deutschen Schulen seit einigen Jahren ein wachsendes Problem dar, mit dem sich Lehrkräfte verstärkt auseinandersetzen müssen. Die Aufklärung zur Entstehung dieses Phänomens sowie der professionelle Umgang mit der Problematik nehmen daher einen hohen Stellenwert im Bereich der schulischen Prävention ein. Dieser Aufgabe stellt sich seit November 2009 das vom Bundesministerium für Bildung und...[mehr]


 

INHOPE Jahresbericht: globale Verbreitung von Kinderpornografie im Internet hält an

Gefahren im Internet

Im vergangenen Jahr ist die Anzahl der gemeldeten Websites, die kinderpornografisches Material beinhalten, um 24 Prozent gestiegen, das stellte die International Association of Internet Hotlines, kurz INHOPE, in ihrem aktuellen Jahresbericht 2011 fest. Registrierte INHOPE im Jahr 2010 insgesamt 20.047 Meldungen über Websites mit dem strafbaren Material, stieg die Zahl im Jahr 2011 auf 29.908 Meldungen an. In dem Report heißt es dazu: „Die Zunahme der Meldungen zeigt eine gesteigerte...[mehr]


 

Dr. Helmut Wittmann erhält Bundesverdienstkreuz für Förderung von Kindern und Jugendlichen

Dr. Helmut Wittmann erhält Bundesverdienstkreuz

Ministerialdirigent im Kultusministerium a. D., Dr. Helmut Wittmann, hat in München das Verdienstkreuz am Bande aus der Hand des bayerischen Kultusministers Dr. Ludwig Spaenle entgegen genommen. Dr. Wittmann wurde damit für sein jahrzehntelanges, ehrenamtliches Engagement im sozialen, kirchlichen und kulturellen Bereich geehrt. Er engagierte sich in der DLRG, im „Sing- und Musizierkreis“, im Verein „Musiksommer zwischen Inn und Salzach e.V.“, im Pfarrgemeinderat und als Leiter des...[mehr]


 

Für Lehrer: Materialkompass zur Verbraucherbildung

Materialkompass

Mehr als die Hälfte der Jugendlichen kennen ihre Rechte als Käufer nicht und mehr als zwei Drittel aller Jugendlichen haben eklatante Wissenslücken im Bereich Internet und Telekommunikation, hat das Bundesverbraucherschutzministerium in einer Umfrage im Jahr 2010 herausgefunden. Für das Ministerium war es damit höchste Zeit gegenzusteuern und dort anzusetzen, wo die Kinder und Jugendlichen was für das Leben lernen sollen: in der Schule.  Der Verbraucherzentrale Bundesverband entwickelte...[mehr]


 

Facebook lässt die Nutzer abstimmen – zum Schein

Noch zwei Tage haben die Nutzer von Facebook Zeit über die neuen Nutzungsbedingungen abzustimmen.  Zur Abstimmung stehen die alte und die neue Datenschutzrichtlinie. Doch rund 30 Prozent aller Facebook-Nutzer – das sind rund 300 Millionen Menschen - müssten an der Abstimmung teilnehmen, um das Ergebnis bindend zu machen. Das ist unwahrscheinlich, da  Facebook die Nutzer nicht grundsätzlich per Message über Abstimmung informiert hat. Für deutsche Datenschützer ist es unerheblich, ob...[mehr]


 

Inklusion und Medienkompetenzförderung beim TIME for kids kids Cup 2012

Beim diesjährigen TIME for kids Cup 2012 am Pfingstwochenende in Berlin traten 20 Jugendnachwuchs-Mannschaften mit über 400 Spielern aus Deutschland, Dänemark und Polen an. Sieger wurde die U-14 von Hertha BSC.Inklusion und Medienkompetenzförderung sowie der Brückenschlag zwischen verbandlicher und schulischer Sport- und Jugendarbeit waren der Rahmen des TIME for kids Cup. Die Veranstalter SCC Berlin und Hertha BSC sorgten für einen professionellen Spielbetrieb. TIME for kids koordinierte...[mehr]


  3 4 5 6 7 8 9