Über diesen Artikel
Datum:
13.12.2012
Autor:
Marie Kirchner
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/stanford-mun-2012-ein-rueckblick.html
Title:
Stanford MUN 2012 - Ein Rückblick
Kategorie:
Gastbeitrag / Interview
Stanford MUN 2012 Delegierte bei Eröffnungszeremonie     

Stanford MUN 2012 - Ein Rückblick

Stanford MUN 2012 Delegierte bei Eröffnungszeremonie
Stanford MUN 2012 Delegierte bei Eröffnungszeremonie     
© Maria Jelenka Kirchner

Im November reisten rund 900 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt ins sonnige East Palo Alto, auf den von Palmen und Rosen gesäumten Campus der Stanford University zur Stanford Model United Nations Conference (SMUNC), eine der weltweit größten Simulationen der Vereinten Nationen. Unter dem Motto „Defining Tomorrow“ organisierte SMUNC-Generalsekretärin Andrea Clark aus Venezuela mit ihrem knapp 90-köpfigen Team bestehend aus Stanford- Studierenden eine internationale Konferenz, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachhaltig bilden, zum Nachdenken anregen und zu interkulturellen Gemeinschaften verbinden sollte.

„Gerade die Jahre 2011 und 2012 haben uns vor viele Herausforderungen gestellt und gleichzeitig viele Chancen eröffnet. Weltweit haben viele Wahlen stattgefunden – in den USA hat Barack Obama eine zweite Chance bekommen, in Venezuela und Russland scheinen sich die Regierungen mit jeder neuen Wahl mehr in undemokratischen Strukturen zu verankern, die Lage in Nahost ist nach wie vor sehr angespannt, in Europa tobt die Finanzkrise und die Auswirkungen des Klimawandels sind gerade erst wieder durch den Hurricane Sandy deutlich geworden“, erklärt Andrea Clark. „Wir brauchen Ideen für die Zukunft und zwar von der Generation, die in Zukunft leben wird.“

Ihr Stellvertreter Hao Yi Ong aus Singapur stimmt ihr zu. „In Zukunft erwarten uns fortschreitende Globalisierung und Mobilisierung. Für Fremdenhass darf in dieser Welt kein Platz mehr sein, wir brauchen Jugendbegegnungen für gegenseitige Toleranz!“

Auch wenn durch eine Schüler-Konferenz kein direkter Einfluss auf das Weltgeschehen ausgeht, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Weltpolitik sensibilisiert, können experimentell lernen und soziale Kompetenzen erwerben. Das ist übrigens das Ziel von jährlich mehr als 400 Model United Nations-Konferenzen, die weltweit stattfinden. Die SMUNC wird als eine von ihnen schon seit 20 Jahren organisiert und steht unter dem hervorragenden Namen der Stanford Universität.

Das Organisationsteam besteht aus dem 10-Köpfigen UN-Sekretariat und knapp 80 anderen Studierenden der Stanford University u.a. die Präsidenten der 32 Komitees. Der Großteil von ihnen ist Teil des MUN-Clubs der Universität. Durch die Organisation dieser Konferenz erzielen sie jährlich ca. 40000 US-Dollar Einnahmen, mit denen ihre Reisen zu anderen MUNs finanziert werden. 

Auf der Agenda der diesjährigen SMUNC standen über 50 zukunftsrelevante Themen wie die weltweite Flüchtlingsproblematik, der Besitz und die Proliferation nuklearer Waffen, der Wiederaufbau in Nahost sowie Gebiets- und Rohstoffansprüche in arktischen Gewässern. Dazu kommen bei der SMUNC ganz besondere Komitees, die sich – losgelöst von der UN – mit historischen Themen wie „Stalins Politbüro“ beschäftigen. Zusätzlich zu den real existierenden weltpolitischen Problemen werden bei der SMUNC Krisen fingiert -es werden Kriege erklärt, Naturkatastrophen simuliert. Dabei wird von den Delegierten spontanes Eingehen auf eine unerwartete Entwicklung erwartet.

Aber neben diesen anspruchsvollen Arbeitsphasen sollte es auf der SMUNC 2012 wie auch auf anderen MUNs vordergründig um den interkulturellen Austausch und den Spaß am politischen und gesellschaftlichen Engagement gehen. Die Teilnehmerinnen sollten Denkanstöße bekommen, um selbst aktiv zu werden.

Dank des Sponsorings der TIME for kids Foundation konnte ich die Konferenz als Teil des Organisationsteams erleben und von innen heraus betrachten. Als Pressechefin an der Quelle und im ständigen direkten Kontakt zu den fast 1000 Beteiligten von allen Kontinenten der Welt war meine Herausforderung die Tiefe der Konferenz und die Chancen und Ideen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das Morgen zu suchen.

Wenn Sie mehr über die Stanford MUN 2012 erfahren möchten, lesen Sie am kommenden Freitag das Interview mit Marie Kirchner.

Über diesen Artikel
Datum:
13.12.2012
Autor:
Marie Kirchner
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/stanford-mun-2012-ein-rueckblick.html
Title:
Stanford MUN 2012 - Ein Rückblick
Kategorie:
Gastbeitrag / Interview
Stanford MUN 2012 Delegierte bei Eröffnungszeremonie     
Diesen Artikel teilen