Über diesen Artikel
Datum:
10.09.2010
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/die-freitagskolumneheute-begehen-wir-digitalen-selbstmord.html
Title:
DIE FREITAGSKOLUMNE „Heute begehen wir digitalen Selbstmord“
Kategorie:
Gastbeitrag / Interview
gastautoren stift

DIE FREITAGSKOLUMNE
„Heute begehen wir digitalen Selbstmord“

Wer hat nicht schon einmal daran gedacht Selbstmord zu begehen und ist doch vor den unumkehrbaren Folgen zurückgeschreckt? Im 21. Jahrhundert gibt es auch für dieses Problem eine Lösung. Dank Facebook, StudiVZ, Twitter und Gayromeo haben wir mehrere Persönlichkeiten: Eine physische und eben mehrere virtuelle, die manchmal nerviger und zeitraubender sind als das Leben auf der Straße. Da liegt ein virtueller Selbstmord nahe, aber wie macht man das? Ein Computer an einen Strick hängen, das Kabel durchschneiden oder gleich das iPhone in den Fluss werfen? So weit muss es nicht kommen, denn dank der „web 2.0 suicide machine“ kann man sich komplett aus dem Social Network seiner Wahl abmelden. Email Adresse und Network-Passwort eingeben und los geht’s, alle Einträge, Verbindungen zu „Freunden“ und Fotos werden gelöscht, für immer. Der Tod im web 2.0 kann ungeahnte Folgen haben: Mehr Zeit für echte Freunde, Sport, die Familie oder einfach eine wirklich entspannte Tasse Kaffee am Morgen.

Naja und manchmal wird man so vielleicht auch das schlechte Gewissen los, im Netz nicht so ganz die Wahrheit abgebildet zu haben. Wie die in 14 Ländern durchgeführte Umfrage "Norton Cybercrime Report" ergab, schwindelt jeder zweite Deutsche im web 2.0, übrigens mehr als in jedem anderen Land. Immerhin die Hälfte der Schwindler  plagen Gewissensbisse wenn sie sich dünner, jünger oder hübscher machen.

Wer noch skeptisch ist, ob so ein Selbstmord wirklich Spaß macht, sollte sich einfach die Suicide Tour auf suicidemachine.org anschauen. Und ein Tip: Wer einfach einmal ein entspanntes Wochenende verbringen will und ohnehin Sorge hat, dass es von ihm zu viele Infos im Netz gibt, der kann es ja einfach mal versuchen, denn: Der virtuelle Tod muss nicht für immer sein. Schönes Wochenende!

Über diesen Artikel
Datum:
10.09.2010
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
https://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/die-freitagskolumneheute-begehen-wir-digitalen-selbstmord.html
Title:
DIE FREITAGSKOLUMNE „Heute begehen wir digitalen Selbstmord“
Kategorie:
Gastbeitrag / Interview
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen