Philosophie

Im 21. Jahrhundert sind digitale Medien zum alltäglichen Werkzeug der Kommunikation, Information und des Managements von Unternehmen und Institutionen geworden. In wenigen Jahren werden alle Medieninhalte ohne zeitliche und örtliche Begrenzung digital verfügbar sein. Das Internet ermöglicht immer neue Willensbildungsprozesse und Beteiligungsformen. Um allen Menschen eine gleichberechtigte Teilhabe an diesen Prozessen zu ermöglichen, muss die Vermittlung von Technik- und Medienkompetenz integraler Bestandteil von Bildung und Erziehung werden.

Das Online-Magazin DIGITAL LERNEN will Pädagogen, Eltern und Politiker ermuntern, die Integration digitaler Medien in Bildungseinrichtungen und zu Hause nachhaltig zu verbessern. Deshalb informieren wir darüber, wie Medienkonzepte in Bildungseinrichtungen erarbeitet und funktionsfähig umgesetzt werden können, und wie der Einsatz von Internet und Computer als Werkzeuge den Unterricht bereichern können. Wir ermöglichen einen Informationsaustausch aller Akteure im Bildungsbereich, von der Lehrkraft bis zum Bundestagsabgeordneten, damit jeder von den guten Ideen des anderen lernen kann.

Im Rahmen eines wirksamen Jugendmedienschutzes informieren wir auch über die Herausforderungen und Gefahren des Internets und zeigen Handlungskonzepte auf, wie der Jugendmedienschutz zuhause und in der Schule verbessert werden kann.