Über diesen Artikel
Datum:
04.04.2012
Autor:
Thorsten Greb
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/technik/einzelansicht/artikel/it-in-der-schule-ueberblick-ueber-lernplattformen.html
Title:
IT in der Schule: Überblick über Lernplattformen
Kategorie:
Technik
gastautoren stift

IT in der Schule: Überblick über Lernplattformen

Wenn es um den Einsatz von digitalen Medien in den Schulen geht, stehen oft Laptops, Tablet-Computer und andere Endgeräte im Mittelpunkt, die Technik dahinter und die Software darauf wird jedoch wegen der Komplexität seltener behandelt. Neben den Lehrkräften, die bereit sind die Medien einzusetzen, kommt es aber vor allem auf geeignete Software an, die den sinnvollen Einsatz von Endgeräten und digitalen Inhalten im Schulunterricht erst möglich macht. Genau dies ist der Grund für DIGITAL LERNEN sich diesen Themen anzunehmen und auch die anderen Bausteine für alle Leser verständlich darzustellen. In einer Artikelserie sollen die wichtigsten Bestandteile von IT-Schullösungen dargestellt werden.

Wir beginnen mit den Lernplattenformen, auch als Lernmanagementsysteme (LMS) bezeichnet. Der Einsatz von Lernplattformen unterscheidet sich in vielfacher Hinsicht von traditionellen Konzepten des IT- und Medieneinsatzes im Schulunterricht, die eher auf punktuelle und wenig interagierende Verwendung von Computern ausgerichtet waren. Ganz zu schweigen von einem fächerübergreifenden Einsatz oder gar einer schulübergreifenden Interaktion, beispielsweise bei einer internationalen Projektarbeit im Fremdsprachenunterricht zwischen einer deutschen und einer französischen Schule. Lernplattformen sind hingegen auf diese und zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten ausgerichtet. Sie ermöglichen es, einen IT-unterstützten Lehr- und Lernplan an Schulen zu verwirklichen, da sie nahezu alle relevanten Elemente des analogen Schulunterrichts virtuell abbilden können. Angefangen bei der Übertragung räumlicher Gegebenheiten der Schule auf die Lernplattform, über Gestaltung von interaktiven Lerninhalten und Durchführung von Klassenarbeiten, bis hin zur institutionenübergreifenden Interaktion, sind die Einsatzgebiete einer Lernplattform sehr vielfältig.

Lehrer können Ihre Lehrpläne im Rahmen einer Lernplattform umsetzen und um neue Inhalte erweitern, während Schüler vielfältige Möglichkeiten an die Hand bekommen, aktiv und kreativ tätig zu werden. Richtig eingesetzt, können Lernplattformen zweifelsohne einen Mehrwert für den Schulunterricht bieten.

Wenngleich die großen Lernplattformen im deutschsprachigen Raum mit einem sehr ähnlichen Funktionsumfang aufwarten können, gibt es im Detail durchaus Variationen. DIGITAL LERNEN hat sich eine Übersicht zu folgenden Lernplattformen verschafft: Moodle, lo-net2, Fronter, itslearning, WebWeaver und edunex, die Ihnen in der kommenden Woche vorgestellt wird.

Welche Funktionen und pädagogischen Notwendigkeiten eine Lernplattform ausmachen, worin sich verschiedene Lernplattformen unterscheiden und wo gegebenenfalls noch Nachholbedarf und Hemmnisse hinsichtlich einer erfolgreichen Integration von Lernplattformen in den Schulunterricht bestehen, erfahren Sie am 12.04.2012.

Über diesen Artikel
Datum:
04.04.2012
Autor:
Thorsten Greb
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/technik/einzelansicht/artikel/it-in-der-schule-ueberblick-ueber-lernplattformen.html
Title:
IT in der Schule: Überblick über Lernplattformen
Kategorie:
Technik
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Anzeige