Über diesen Artikel
Datum:
11.01.2018
Autor:
Johannes Karl
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/was-macht-das-internet-zur-schnecke-mobiles-lernen-optimieren.html
Title:
Was macht das Internet zur Schnecke...?
Kategorie:
Schulpraxis
Medienetwicklungsplanung Ausschnitt A (© neolern Consulting)      

Was macht das Internet zur Schnecke...?

Medienetwicklungsplanung Ausschnitt A (© neolern Consulting)
Medienetwicklungsplanung Ausschnitt A (© neolern Consulting)      

Die Anzahl der schuleigenen stationären Endgeräte hat sich in den letzten Jahren kaum verändert. Eine Zunahme gibt es jedoch in vielen Schulen bei den schuleigenen mobilen Endgeräten. Eine große Veränderung gibt es in einer wachsenden Anzahl von Schulen auch durch „Bring Your Own Device“ (BYOD). Immer mehr Schulen ermöglichen den Lehrkräften den Einsatz ihrer eigenen mobilen Endgeräte im Lehrerzimmer und im Klassenzimmer. Auch Schüler dürfen in einer wachsenden Anzahl von Schulen ad hoc ihr privates Endgerät, in der Regel ein Smartphone, punktuell immer öfter im Unterricht nutzen. Neben dem freien Internet, das auch Clear net genannt wird, gibt es das Deep Web und das Darknet als Teil des Deep Webs. In der Schule gibt es zurzeit nur wenige Beispiele,  für unterrichtbezogene Anlässe das Darknet zu nutzen. Das Deep Web kann bei einer Vielzahl von Anwendungen wie zum Beispiel einer Lernplattform zum Einsatz kommen. Deshalb bietet TIME for kids mit der UTM Schulrouter Plus in Kombination mit dem Schulfilter Plus 4.0 technische Funktionen, um diese Nutzung den Lehrkräften und Schülern wenn gewünscht zu untersagen oder gezielt als Bildungsinternet zur Verfügung zu stellen. Das Deep Web wird zum Beispiel im Bereich der Forschung und Entwicklung angewendet. Das Darknet ist, wie schon ausgeführt, ein Teil des Deep Webs und ist allgemein in den Medien immer dann thematisiert, wenn es um kritische Themen wie Drogenhandel, Kinderpornografie oder Kriminalität geht. Selbstverständlich kann das Darknet auch zum Schutz des informationellen Selbstbestimmungsrechts von Bürgerbewegungen, insbesondere in totalitären Staatssystemen, genutzt werden.

Wenn private Endgeräte der Lehrkräfte und Schüler eine Internetanwendung, wie zum Beispiel ein Lernvideo, nutzen oder eine Online-Recherche durchführen, wird in vielen Schulen das Internet zur Schnecke . 

1 2 3 4 5  
Über diesen Artikel
Datum:
11.01.2018
Autor:
Johannes Karl
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/was-macht-das-internet-zur-schnecke-mobiles-lernen-optimieren.html
Title:
Was macht das Internet zur Schnecke...?
Kategorie:
Schulpraxis
Medienetwicklungsplanung Ausschnitt A (© neolern Consulting)      
Diesen Artikel teilen