Über diesen Artikel
Datum:
15.05.2012
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/schulneubau-in-gaimersheim-bundestagsabgeordneter-trifft-rinderherz.html
Title:
Schulneubau in Gaimersheim: Bundestagsabgeordneter trifft Rinderherz
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift

Schulneubau in Gaimersheim: Bundestagsabgeordneter trifft Rinderherz

Gaimersheim hat Glück. Die kleine Gemeinde bei Ingolstadt bekam 2010 nicht nur ein neues Gymnasium, sondern dazu auch ein individuelles Medienkonzept, das zu Beginn der Bauarbeiten von  Lehrkräften und den Verantwortlichen des Sachaufwandsträgers gemeinsam entwickelt wurde. Der verantwortliche Landkreis Eichstätt wollte eine „Schule des 21. Jahrhunderts“ bauen, modern und gut ausgestattet. Das Gymnasium Gaimersheim soll so auch beispielgebend für die Medienkonzepte der anderen Schulen im Landkreis sein.

In einem ersten Schritt wurden im Gymnasium Gaimersheim alle belegten Klassenräume mit interaktiven Beamern ausgestattet, die auf eine klassische weiße Tafel projetzieren. Der Clou: Die Tafeln können auch mit Filzstiften beschrieben werden, oder eben mit einem digitalen Stift, der mit der Software des Epson-Beamers interagiert. Das war der Kompromiss, damit auch die mit IT unerfahrenen Lehrerinnen und Lehrer in den Klassen arbeiten können. Doch schnell hat sich herausgestellt, dass diese Ausweichmöglichkeit immer weniger genutzt wird. „Die interaktiven Tafeln haben alle Lehrer motiviert, und durch den Austausch über die Technik hat die Kommunikation zwischen den Lehrkräften zugenommen“, freut sich Schulleiter Manfred Ruckdäschel. Auch die Kollegen, die bis dahin keinen Computer verwendet haben, arbeiten jetzt mit den Beamern. Die Schule wurde außerdem komplett verkabelt, in jedem Raum finden sich Anschlussmöglichkeiten für weitere technische Geräte, die so jederzeit  installiert werden können.

Das langsame Aufwachsen der Schule mit höheren Klassenstufen wird dafür genutzt, die Klassenräume nach und nach auszustatten. Neben den gängigen Funktionen einer interaktiven Tafel haben sich Schule und Schulträger mit der Anschaffung von „Dokumentenkameras“ noch eine Besonderheit ausgedacht, mit der alle Bücher und Arbeitsblätter, aber auch die Hausaufgaben der Schüler zur Verbesserung legal projiziert werden dürfen. Das ist ein enormer Vorteil seit die Bundesländer den Schulbuchverlagen vertraglich zugesichert haben, alle illegalen Scans von Schulbuchseiten von den Schulcomputern zu löschen.  Zusätzlich erlauben es die Dokumentenkameras auch, naturwissenschaftliche Experimente vergrößert und live an der Tafel abzubilden, zu dokumentieren und zu speichern. Mit Freude berichtet Schulleiter Ruckdäschel über eine Biologiestunde, in der ein Rinderherz seziert und dabei gefilmt wurde. So haben nicht nur wenige Schüler etwas davon, sondern alle Schüler. Die gespeicherte Aufnahme erlaubt auch das erneute Abspielen des Experiments oder auch nur Teile davon in einer Parallelklasse.

Auch der zuständige Bundestagsabgeordnete des Landkreises Eichstätt, Dr. Reinhard Brandl zeigte sich nach seinem Besuch des neuen Gymnasiums begeistert: „Die Schüler erleben und erlernen von Anfang an einen selbstverständlichen und sinnvollen Umgang mit den digitalen Medien.“

Reinhard Brandl findet in dem Gymnasium vieles, was er wöchentlich in der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages bespricht, wenn es um das Thema Medienkompetenzvermittlung geht. Erst im letzten Monat forderte die entsprechende Arbeitsgruppe unter seinem Vorsitz, dass jeder Schüler in Deutschland Zugang zu einem mobilen Endgerät bekommen müsse. In Gaimersheim setzten Schule und Schulträger jedoch zunächst auf die Beamer, einen Laptop für die Schüler gibt es derzeit nicht. Zu aufwendig wäre das Anschließen und Hochfahren der Laptops zu Beginn einer Unterrichtsstunde, waren die Befürchtungen. Doch durch die komplette Verkabelung der Schule wurde die Basis bereits gelegt, um später mobile Endgeräte nutzen zu können. Vielleicht werden hier Tabletcomputer die Zukunft sein, da sie weder angeschlossen noch hochgefahren werden müssen.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
15.05.2012
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/schulneubau-in-gaimersheim-bundestagsabgeordneter-trifft-rinderherz.html
Title:
Schulneubau in Gaimersheim: Bundestagsabgeordneter trifft Rinderherz
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Anzeige