Über diesen Artikel
Datum:
11.07.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/neues-lernen-mit-medien-an-der-gemeinschaftsgrundschule-froendenberg.html
Title:
"Neues Lernen mit Medien" an der Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg
Kategorie:
Schulpraxis
Medienwagen im Einsatz      

"Neues Lernen mit Medien" an der Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg

Medienwagen im Einsatz
Medienwagen im Einsatz      
© digital-lernen.de

„Neues Lernen mit Medien“, nicht „Lernen mit neuen Medien“ - so reagiert die Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg auf die Herausforderung der digitalen Medien. Stefan Cordes, Konrektor der Schule, unterscheidet da sehr genau: „Für uns stellt der Computer nur einen Zugang von vielen zu bestimmten Lerninhalten oder Kompetenzen dar.“ Die Medien sind also nicht selbst Thema, mit ihnen werden Themen bearbeitet. Sie sind den Schülern so selbstverständlich oder „neu“, wie es das Medium „Füller“ ist, mit dem ein Kind in der Schule erst schreiben darf, wenn es genug mit dem Bleistift geübt hat. Heute kommt eben das Digitale dazu, das aber nur den Älteren noch neu erscheint: Wenn eins der Kinder in der Pause fragt, ob es etwas „lesen“ dürfe, dann meint es damit nicht ein Buch – es meint ein iPad.

Von denen hat die Schule sich einen ganzen Wagen angeschafft. Mit WLAN ausgestattet, rollen die 16 Tablet-Computer darin in die Klassen. Didaktisch liegt der Schwerpunkt im ersten Zugang zum Medium Computer. Die Besonderheiten der Tablet-Computer werden dazu im Unterricht schon bei den ganz Kleinen ausgespielt: „Durch iPads kennen sich die Kinder in sehr kurzer Zeit mit dem neuen Medium aus und können sich auf das Wesentliche konzentrieren: das Lernen mit Spaß. Die iPads schaffen einen spielerischen Zugang, der immer und sofort funktioniert“, sagt Cordes. Da sind zum Beispiel die 3D-Bücher, die die Schüler nicht nur lesen. Denn die Bücher sind interaktiv, sie regen Aufgaben an: „Pflücke ein paar Blumen!“ Und das Kind geht und pflückt das Anschauungsmaterial selbst. Danach geht es weiter im Text, der die Blumenteile beschreibt. Die Software sei selbsterklärend und biete leichte Möglichkeiten der Selbstkontrolle, schildert der Konrektor die Vorzüge.

In den Klassen drei und vier machen die Kinder erste Erfahrungen in der digitalen Textverarbeitung. Sie nutzen dann außerdem die Lernplattform „Lernwerkstatt“, eine für Grundschüler entwickelte Software mit „vielen individualisierbaren Übungen und Inhalten“. Dazu kommt das erste Einüben der Internet Recherche - spätestens an dieser Stelle müssen auch bestimmte Risiken digitaler Medien berücksichtigt werden. Hier seien vor allem zuverlässige technische Schutzmaßnahmen sowie die Lehrerinnen und Lehrer gefordert. Bei der Arbeit mit den iPads spiele das Internet jedoch bloß eine Nebenrolle - es werde freigeschaltet, wenn nötig. Die 24 Lehrer der Schule werden informell innerhalb des Kollegiums fortgebildet, damit Sie mit den neuen Möglichkeiten sinnvoll umzugehen lernen.

Momentan steht den 350 Schülern zusätzlich zu den Tablet-Computern ein vernetzter Computerraum mit neun Desktop-Rechnern und vier Laptops zur Verfügung. Dort sind sie über eine 16000er DSL-Leitung ans Internet angeschlossen und können unter anderem auf die Lernplattform zugreifen. Die Rechner wurden im Rahmen des Projekts „Schulen ans Netz“ angeschafft und die Ausstattung in den Folgejahren über das Schulbudget ergänzt. Den First-Level-Support einschließlich der Gerätewartung und Administration der Schulwebsite wird von einem Lehrer übernommen, der dafür eine Ermäßigungsstunde erhält; der Schulträger übernimmt den Second-Level-Support.

Um den Einsatz mobiler Geräte konzeptionell langfristig zu verankern, überarbeitet und aktualisiert die Schule zurzeit ihr Medienkonzept. Neben grundlegenden Gedanken zur Erweiterung der technischen Infrastruktur stehen dabei vor allem Ideen im Vordergrund, die digitale Medien in den Unterricht und in die Offene Ganztagsschule einbinden.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
11.07.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/neues-lernen-mit-medien-an-der-gemeinschaftsgrundschule-froendenberg.html
Title:
"Neues Lernen mit Medien" an der Gemeinschaftsgrundschule Fröndenberg
Kategorie:
Schulpraxis
Medienwagen im Einsatz      
Weiterführende Links
Diesen Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Anzeige