Über diesen Artikel
Datum:
12.10.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/inklusionspioniere-online-unterricht-fuer-kranke-in-memmingen.html
Title:
Inklusionspioniere: Online-Unterricht für Kranke in Memmingen
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker

Inklusionspioniere: Online-Unterricht für Kranke in Memmingen

Memmingen Japan
© Ulrich Eckstein, Ulrich Eckstein

Inzwischen ist allenthalben von Inklusion die Rede. Vor fünf Jahren war das noch längst nicht so. Ulrich Eckstein von der Bismarckschule Memmingen in Bayern hat damals trotzdem schon einmal angefangen und sieben schwerkranke Schüler über das Internet in den Unterricht eingebunden.

Am Anfang war die Idee. „Wenn die Schüler nicht in die Schule kommen können, kommt die Schule zu ihnen.“ Eckstein nahm die Salamanca-Erklärung von 1994 ernst: dass jedes Kind ein grundsätzliches Recht auf Bildung habe und ihm die Möglichkeit gegeben werden müsse ein akzeptables Lernniveau zu erreichen und zu erhalten. Diesen Anspruch übertrug er auf die kranken Schüler in seiner fünften Klasse, genauer solche, die „schwerkrank sind und lange Absenzzeiten aufweisen – das Projekt setzt nicht schon bei Grippe an.“

Das technische Konzept ist denkbar einfach. Laptops mit Webcam, Skype, eine IP-Cam, die die Schüler vom Krankenzimmer aus steuern können und eine interaktive Tafel. Ein DSL-Livestream wird aus der Klasse ins Kinder- oder Krankenzimmer übertragen. Täglich eine oder mehrere Unterrichtseinheiten – je nach Belastbarkeit der kranken Schüler. Sie schauen am Laptop zu und können für Wortmeldungen der Klasse zugeschaltet werden. Ihr Bild wird an die Tafel projiziert, so ist die soziale Präsenz in beide Richtungen so gut es geht gegeben.

Tief greifende medienpädagogische Theorie war dafür erst einmal nicht nötig. Eckstein ist Pragmatiker und tut, was eben getan werden muss. Doch er erkennt auch schnell eigene Grenzen. Deshalb holte er sich schon in einer frühen Phase des Projekts medienkompetente Ratgeber von außerhalb und erweiterte sein mediendidaktisches Wissen. Der Arbeitskreis „virtueller Krankenhausunterricht“, der Bunte Kreis Augsburg sowie das Kinderkrebszentrum Augsburg waren dabei eine große Hilfe. Darüber hinaus werden die betroffenen Schüler von Praktikanten der FOS Memmingen gecoacht.

Denn eine gewisse Medienkompetenz ist zum Bedienen der Geräte notwendig. Die allerdings ist schnell gelernt. Auf Medienkompetenz als Lernziel angesprochen ist ihm etwas anderes viel wichtiger. Er erzählt von der mitfühlenden Anteilnahme seiner Schüler als Reaktion auf den Tsunami und das Erdbeben in Japan im vergangenen Jahr: Sie verarbeiteten die schlimmen Bilder aus den Medien, indem sie eigene Bilder malten und mit ermunternden Botschaften beschrifteten, die sie mit Google-Translate krumm übersetzten. NGOs und eine Zeitung leiteten die Plakate dann an japanische Schüler weiter. „Die Reaktion in Japan war überwältigend. Es gab Schmunzeln und Augenzwinkern wegen der schiefen japanischen Sätze. Eine japanische Zeitung interviewte uns und viele japanische Bürger schickten Dankesmails.“ Und noch mehr: „In diesem Jahr wurde ein Jubiläum gefeiert, 150 Jahre deutsch-japanische Freundschaft. In einem von der Deutschen Botschaft Tokyo herausgegeben Buch wurde unsere Aktion ausführlich beschrieben und alle Bilder der Schüler veröffentlicht. Unsere humanitäre Aktion wurde stellvertretend für alle deutschen Hilfsaktionen ausgewählt, was uns sehr stolz machte und den Schülern Bestätigung gab.“ Inklusive der kranken Schüler, die ohne seine Initiative all das nicht miterlebt hätten.

Eckstein legt großen Wert darauf seine Erfahrungen auch weiterzugeben. An der Universität Augsburg stellt er in Seminaren zur Inklusion sein Projekt zukünftigen Grundschullehrern vor. Außerdem ist er in der Lehrerfortbildung an der Lehrerakademie Dillingen und Tutzing tätig.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
12.10.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/inklusionspioniere-online-unterricht-fuer-kranke-in-memmingen.html
Title:
Inklusionspioniere: Online-Unterricht für Kranke in Memmingen
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker
Diesen Artikel teilen