Über diesen Artikel
Datum:
11.04.2011
Autor:
Redaktion
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/digitale-medien-im-taeglichen-einsatz-an-der-grundschule-woessingen.html
Title:
Digitale Medien im täglichen Einsatz an der Grundschule Wössingen
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift

Digitale Medien im täglichen Einsatz an der Grundschule Wössingen

grundschule woessingen
© Grundschule Wössingen

An der Grundschule Wössingen in Baden-Württemberg gibt es kaum einen Tag an dem der Computer nicht eingesetzt wird. Hauptsächlich in Deutsch und Mensch, Natur und Kultur, aber auch in Mathe, Englisch und Religion wird der Computer als integrativer Bestandteil des Unterrichts genutzt. Im Vordergrund steht dabei immer der Einsatz des Computers als Werkzeug des „normalen“ Unterrichts. Lediglich für die Drittklässler wird ein zusätzlicher Computerunterricht in der PC-AG angeboten. Hier werden zwei Klassen aufgeteilt, um sie dann in Kleingruppen von maximal 14 Teilnehmern jeweils über mehrere Monate einmal wöchentlich gezielt in die Arbeit mit digitalen Medien als Lerngegenstand zu schulen. Momentan werden die Computer in mindestens einer Stunde pro Woche in der ersten und zweiten Klassen eingesetzt und etwa eine Stunde pro Tag in den Klassen 3 und 4.

Der Mehrwert des Computereinsatzes und des Internets als Lehr- und Lernmittel sowie die Notwendigkeit über digitale Medien zu reflektieren, ist nach Auffassung des Lehrerkollegiums nicht mehr auszublenden. So arbeiten die Grundschüler seither von der ersten Klasse an kontinuierlich am PC. Für die Klassenzeitung der Viertklässler oder als feste Station im Angebot von Arbeits- und Wochenplänen war der PC für die Schülerinnen von Anfang an immer sehr begehrt.

Das Überraschende: Es gibt nichts was nicht mit dem PC machen kann. Mit der Produktion von Texten, selbst gestalteten digitalen Schmuckkarten und der Arbeit mit einem Malprogramm werden gleichzeitig im Bildungsplan geforderte Kompetenzen und informationstechnische Grundkenntnisse erlernt. Ab der ersten Klasse schreiben und erlesen die Kinder Emails in Form kurzer Mitteilungen zwischen Lehrkraft und Mitschülern. Die Präsentation mit einem digitalen Präsentationsprogramm können sich Grundschüler intuitiv im gegenseitigen Austausch erarbeiten, ab Ende der zweiten Klasse. Vorträge zu halten macht so viel mehr Freude und wirkt sehr motivierend. Dabei können ab der dritten Klasse sogar ansatzweise rechtliche Fragen zum Urheberrecht und Datenschutz angesprochen werden. Nach Auffassung der Schule, sind die Schüler in der Mediengesellschaft angekommen, wenn sie den Computer und das Internet selbstverständlich als ein Werkzeug betrachten, das ihnen den Alltag erleichtert, dessen Gefahren sie aber kennen lernen müssen, wie den Umgang mit einem Hammer, der falsch verwendet auch viel Unheil anrichten kann.

Mit dem Schuljahr 2004/2005 machte sich die Grundschule Wössingen auf den Weg in das Lernen und Arbeiten mit digitalen Medien. Alles begann mit einer Computerinsel mit sechs PCs und einem Internetanschluss. Dazu gab es von nun an in jedem Klassenzimmer einen PC mit Internetanschluss. Die Kosten hierfür hatte die Gemeinde Walzbachtal und das Walzbachtaler Zementwerk Lafarge als Sponsor übernommen. Nach anfänglicher Skepsis und einer gewissen Eingewöhnungszeit, die auch mit Fortbildungsaufwand verbunden war, wurden die Vorteile der Arbeit am PC schnell deutlich. Die Schule entschied sich im Schuljahr 2006/2007 für eine Aufstockung des PC-Raums mit 14 Schüler- und einem Lehrer-PC, so dass 28 Kinder in Partnerarbeit gemeinsam am PC arbeiten können.

Außerdem hatten sich einige organisatorische Probleme bezüglich der Verwaltung von Schülerdateien, dem Datenaustausch und der Ergebniskontrolle ergeben. Dies sollte sich mit der neuen Linux paedML Musterlösung ändern. Hoher Planungsaufwand und ein enormer Beratungsbedarf setzten nun ein. Die technische Ausstattung wurde mit Engagement aus dem privaten Umfeld einer Kollegin und Hilfe der Projektgruppe Schulnetzberatung des Landesmedienzentrums angegangen.

Ein Tandem aus Schulleitung und Kollegium führte die Medienentwicklungsplanung von den Sommerferien 2007 an Schritt für Schritt nach Vorlage der Projektgruppe des Landesmedienzentrums durch.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
11.04.2011
Autor:
Redaktion
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/digitale-medien-im-taeglichen-einsatz-an-der-grundschule-woessingen.html
Title:
Digitale Medien im täglichen Einsatz an der Grundschule Wössingen
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen