Über diesen Artikel
Datum:
16.08.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/das-tablet-pilotprojekt-an-der-fes-mannheim.html
Title:
Das Tablet-Pilotprojekt an der FES Mannheim
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker

Das Tablet-Pilotprojekt an der FES Mannheim

FES Mannheim
© Friedrich Ebert Werkrealschule, Mannheim

Die Friedrich-Ebert-Schule in Mannheim ist eine ganz normale Grund- und Werkrealschule mit insgesamt 500 Schülern und 35 Lehrern. Aber es gibt etwas Besonderes im Normalen: Das iPad Projekt der Klasse 7b. Klassenlehrer Joachim Lauritzen erzählt ein Beispiel aus dem Englisch-Unterricht: „Sehr gerne üben meine Schüler im Moment englische Dialoge mit der App „Puppet Pals.“ Im Schulbuch ist es nur ein langweiliger Dialog von zwei Schülern, die ein Sandwich essen wollen. In der App ist es ein Puppentheater, wo zwei Aliens, Cowboys oder Truthahnbraten sich unterhalten. Jeder Schüler spricht den Dialog mindestens einmal, die Ergebnisse können sofort vorgeführt werden.“ Er bringt damit zwei zentrale Vorzüge digitalen Lernens auf den Punkt: zum einen können mediale Inhalte lebendiger präsentiert werden als im Buch. Zum anderen können alle Schüler leichter in den Lernprozess eingebunden werden. Trotzdem soll das Neue hier nicht das Bewährte ganz verdrängen. Vielmehr „ergänzen sich analog und digital. Tafel und Schulbücher kommen noch genauso zum Einsatz.“

Das Pilotprojekt ist erst einmal ein Anfang in einer abgeschlossenen Versuchsgruppe im Klassenverband. Ganz losgelöst steht es dennoch nicht. Es ist in das medienpädagogische Konzept der Schule eingebettet, das schon im Jahr 2004 erarbeitet wurde. Die Schwerpunkte darin ist der schüler- und praxisorientierte Einsatz der Computer, insbesondere die Ausbildung einer gründlichen Medienkompetenz. Das Bedienen der Tablets, die technische Dimension der Medienkompetenz, ist schnell gelernt. Andere Dimensionen wie die Mediengestaltung oder -kritik verlangen mehr Aufmerksamkeit. Gerade an einer Brennpunktschule wie der FES ist das wichtig: „Medienkompetenz ist für unser Klientel, das mehr Zeit vor Facebook als im Grünen verbringt, enorm wichtig“, fasst Lauritzen die Situation plakativ. Das Projekt trifft bei Lehrern und insbesondere bei Schülern auf großes Interesse. „Die Schüler gehen sehr verantwortungsbewusst und vorsichtig mit den Geräten um. Sie sind sehr motiviert. Ich habe selten so angenehme, produktive und ruhige Stunden, wie schöne iPad-Stunden.“

Das sind gute Vorzeichen, die künftig auch in die Überlegungen für das technologische Konzept der Schule einfließen werden. Gegenwärtig verbinden zwei getrennte DSL-Anschlüsse die Schüler mit dem Internet – einer mit 16 000 Mbit/s, der andere mit 8000. Die Verbindung erfolgt über WLAN-Router in mehreren Klassenräumen. Eine Leitung ist für die iPads bestimmt, die andere für den Schulserver, auf dem paedML läuft. Etwa 60 PCs gibt es momentan in der Schule. Nach jeweils fünf Jahren sollen die Leasing-Geräte ausgetauscht und künftig durch weitere ergänzt werden. Für das Projekt sind nun schon die 25 Tablets der Klasse 7b dazu gekommen. Zur Projektausstattung gehört außerdem ein MacBook Pro zur Synchronisation, ein Beamer, der über Apple-TV angeschlossen wird, sowie ein Lautsprecher und ein WLAN-Drucker. Eine Erkenntnis des Projekts ist schon jetzt, wie wichtig Beamer und Lautsprecher sind. Denn „gerade das unmittelbare Vorführen von erstellten Inhalten auf Schülerseite motiviert ungemein.“ Außerdem sei das Erklären neuer Apps ohne Beamer einfach zu umständlich.

Auch das Betriebs- und Servicekonzept wird in dieser Entwicklung erweitert werden müssen. Zurzeit ist noch keine Stelle dafür eingerichtet, weder intern noch extern. Einer der Lehrer erhält zwei Deputatsstunden Ermäßigung für die Betreuung des gesamten Schulnetzes, einschließlich des Tablet-Projekts.

Damit die digitalen Medien mediendidaktisch eingebunden werden können, müssen die Lehrer regelmäßig fortgebildet werden.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
16.08.2012
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/das-tablet-pilotprojekt-an-der-fes-mannheim.html
Title:
Das Tablet-Pilotprojekt an der FES Mannheim
Kategorie:
Schulpraxis
redaktion sven becker
Diesen Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Anzeige