Über diesen Artikel
Datum:
08.07.2012
Autor:
Thorsten Greb
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/bayerisches-kultusministerium-nominiert-28-referenzschulen-fuer-medienbildung.html
Title:
Bayerisches Kultusministerium nominiert 28 „Referenzschulen für Medienbildung“
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift

Bayerisches Kultusministerium nominiert 28 „Referenzschulen für Medienbildung“

OQ2U4746 Kopie
© Florian Schied

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat mit der Nominierung von weiteren 28 Schulen die dritte Bewerbungsrunde des Medienkompetenzprojekts „Referenzschulen für Medienbildung“ abgeschlossen. Die Schulen hätten „in ihren Bewerbungen bewiesen, dass sie im Bereich Medienarbeit und Schulentwicklung bereits sehr aktiv sind und sich als Multiplikatorenschulen hervorragend eignen“, so Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, anlässlich der aktuellen Projekterweiterung.

Die 28 frisch nominierten Referenzschulen müssen nun in den folgenden zwei  Schuljahren einen nachhaltig und langfristig ausgerichteten Qualifikations- und Schulentwicklungsprozess durchlaufen, an dessen Ende ein schulspezifischer Medienentwicklungsplan als Reifeprüfung stehen wird. Darin müssen die Schulen nicht nur aufzeigen, dass sie sich kritisch mit den unterschiedlichen Dimensionen von Medienbildung auseinandergesetzt und Qualifikationsziele sowie Maßnahmen definiert haben, sondern auch, dass sie in der Lage sind, ihr angeeignetes medienpädagogisches Know-how an andere Schulen weiter geben zu können. Denn hierin liegt das tiefere Ziel des Projekts. Die Referenzschulen sollen in den zwei Jahren nach ihrer Auszeichnung als Multiplikatoren gegenüber anderen Schulen tätig werden. Dazu erhalten sie Anrechnungsstunden vom Bayerischen Kultusministerium, die für Beratung anderer Schulen eingesetzt werden sollen. In einem „Schneeballsystem fördern wir so über einen Zeitraum von fünf Jahren sukzessive die Medienkompetenz als fächerübergreifendes Bildungsziel an unseren Schulen“, so der Kultusstaatssekretär.

Fachlich und organisatorisch begleitet werden die Schulen während der Qualifikations- und Multiplikatorenphase durch umfangreiches Unterstützungssystem. Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus ist die federführende Institution und vergibt am Ende der einjährigen Qualifikationsphase den Titel „Referenzschule für Medienbildung“. Die Projektleitung und operative Umsetzung übernimmt das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung. Lehrerfortbildungen, professioneller IT-Support und Beratung der Schulen vor Ort werden durch die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen und die Medienpädagogisch-informationstechnischen Beratungslehrkräfte geleistet. Als Kooperationspartner sind unter anderem der Bayerische Rundfunk und das Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht beteiligt, das die digitalen Medien bereitstellt.   

Das Projekt hat das Ziel die Medienkompetenz an bayerischen Schulen zu stärken, und so die „Schülerinnen und Schüler zu bewussten und kompetenten Nutzern der Medien zu erziehen“, sagte Sibler. Die Laufzeit der Maßnahme ist auch acht Jahre ausgelegt. Zwischen 2010 und 2014 finden insgesamt vier Bewerbungsrunden statt, in denen die Schulen ihre Eignung als Referenzschule für Medienbildung unter Beweis stellen können. Mit der aktuellen Erweiterungsrunde umfasst das Projekt 90 Schulen aus ganz Bayern. Der erste Jahrgang 2010/2011 - das sind 30 Schulen - wird im Oktober 2012 mit dem Prädikat „Referenzschule für Medienbildung“ ausgezeichnet. Die 28 Schulen frisch nominierten Schulen erhalten ihren Referenzstatus im Herbst 2014 - eine erfolgreiche Qualifikationsphase vorausgesetzt. Mit den Erweiterungsrunden im nächsten und übernächsten Jahr, soll das Netzwerk der Referenzschulen bis 2014 auf insgesamt 150 Schulen erweitert werden. Die Bewerbungsphase für die vierte Erweiterungsrunde beginnt voraussichtlich im Frühjahr 2013, dann können sich interessierte Schulen beim als Referenzschule für Medienbildung empfehlen.     

Über diesen Artikel
Datum:
08.07.2012
Autor:
Thorsten Greb
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/schulpraxis/einzelansicht/artikel/bayerisches-kultusministerium-nominiert-28-referenzschulen-fuer-medienbildung.html
Title:
Bayerisches Kultusministerium nominiert 28 „Referenzschulen für Medienbildung“
Kategorie:
Schulpraxis
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen