MINT: Garant für Zukunftsfähigkeit - 1. Nationaler MINT-Lehrerkongress am 04./05.12.2013 in Berlin

Berlin, 02.12.2013: Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“, die Deutsche Telekom Stiftung und Klett MINT veranstalten am 4. und 5. Dezember den 1. Nationalen MINT Lehrerkongress in der Urania Berlin. Rund 300 Lehrkräfte der Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik diskutieren gemeinsam mit Vertretern des Deutschen Lehrerverbands, Politik und Wirtschaft, was gute MINT-Bildung ausmacht. Auf dem Kongress soll ein Thesenpapier über die Herausforderungen der MINT-Bildung in...[mehr]


 

Hightech-Anbieter starten mit Schwung ins Weihnachtsgeschäft

Berlin, 1. Dezember 2013: Hightech-Produkte werden im diesjährigen Weihnachtsgeschäft erneut stark nachgefragt. Rund die Hälfte (45 Prozent) der Anbieter berichten von einer Verbesserung der Geschäfte gegenüber dem Vorjahr. Das hat eine Trend-Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM zum Weihnachtsgeschäft am ersten Adventswochenende ergeben. Ebenso viele Unternehmen (45 Prozent) melden Umsätze auf dem Vorjahresniveau, nicht einmal jedes zehnte Unternehmen (9 Prozent) spricht von rückläufigen...[mehr]


 

Preisträger mit Förderpreis Medienpädagogik ausgezeichnet

Mannheim, November 2013: Medien machen – dazu hatte die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest auch in diesem Jahr wieder Schulen, Arbeitsgemeinschaften und andere Bildungsinstitutionen aufgerufen. Wie spannend, interessant und lohnend die kreative Mediengestaltung sein kann, das beweisen die vielen Einreichungen, die die Jury auch in diesem Jahr in tagelanger Arbeit gesichtet hat. Entschieden hat sich die Jury dann für fünf Projekte in vier unterschiedlichen Alterskategorien. Zudem...[mehr]


 

Bundesgerichtshof zur Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke auf elektronischen Lernplattformen von Universitäten

Karlsruhe, 29. November 2013: Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass eine Universität den Teilnehmern einer Lehrveranstaltung nur dann Teile eines urheberrechtlich geschützten Werkes auf einer elektronischen Lernplattform zur Verfügung stellen darf, wenn diese Teile höchstens 12% des Gesamtwerks und nicht mehr als 100 Seiten ausmachen und der Rechtsinhaber der Universität keine angemessene Lizenz für die Nutzung angeboten...[mehr]


 

Wenn der beste Freund auch sozialer Leibwächter ist - Tagung zu mobilen Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen

München, 02. Dezember 2013: Einfach in die Luft starren? Ist out. Jugendliche überbrücken Wartezeiten heute anders. Zum Beispiel, indem sie über WhatsApp mit Freunden in Kontakt treten. Immerhin 70 Prozent der 12- bis 19-Jährigen haben die Nachrichten-App auf ihr Handy geladen. Textnachrichten schreiben, Musik auf YouTube hören, bei Facebook Fotos kommentieren: Das Smartphone besetzt soziale Räume. Und dient dabei auch, aber nicht nur dem Zeitvertreib. Wie die mobilen Endgeräte das Leben der...[mehr]


 

DPhV: Koalitionsvertrag enthält keine Perspektiven für eine "Bildungsrepublik Deutschland"

Berlin, 27. November 2013: Als enttäuschend hat der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, den bildungspolitischen Teil des Koalitionsvertrags bewertet.„Weder das vor den Wahlen von der SPD geforderte große 80-Milliarden-Investitionsprogramm für Bildung noch die von der Bundeskanzlerin propagierte ‚Bildungsrepublik‘ nehmen im Koalitionsvertrag konkrete Konturen an. Mit Ausnahme des Hochschulbereichs bewegen sich die Vereinbarungen auf der Ebene von bloßen...[mehr]


 

Immer on mit dem Smartphone - Interdisziplinäre Tagung zu Mobilen Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen

München 27. November 2013: Das Smartphone ist für Jugendliche ein personalisierter Zugang zur Medienwelt und zu medialer Kommunikation. Wie sich die Lebenswelt von Jugendlichen mit mobilen Medien verändert, steht im Fokus der Fachtagung „vernetzt_öffentlich_aktiv“ am 29.11.2013 in München. Diskutiert werden Konsequenzen für die pädagogische Begleitung von Jugendlichen und für den Jugendmedienschutz. „Wenn 70 Prozent der Zwölf- bis 19-Jährigen ein Smartphone besitzen, müssen wir uns damit...[mehr]


1 2 3 4 5 6 7