Über diesen Artikel
Datum:
28.06.2012
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/einscannen-von-schulbuechern-bleibt-vorerst-verboten.html
Title:
Einscannen von Schulbüchern bleibt vorerst verboten
Kategorie:
Netzpolitik
gastautoren stift

Einscannen von Schulbüchern bleibt vorerst verboten

Der Verband Bildungsmedien hat zusammen mit der Kultusministerkonferenz (KMK) eine Broschüre zum Kopieren, Einscannen und Abspeichern von Medieninhalten in der Schule herausgegeben. Die Broschüre und die auf der Website des Verbandes nachzulesenden Fragen und Antworten geben dabei den Inhalt des „Gesamtvertrages“ zwischen den Verwertungsgesellschaften, den Kultusministern und dem Verband der Bildungsmedien wieder. Der Gesamtvertrag regelt die Vervielfältigungen in den Schulen und sichert den Verlagen hierfür pauschale Vergütungen in Millionenhöhe durch die Bundesländer zu.

Die nun vorgelegte Broschüre bleibt beim strikten Einscanverbot von Schulbüchern, während das Kopieren in einem Umfang von bis zu 20 Seiten eines Schulbuches erlaubt ist. Die Regeln sind nachzulesen unter www.schulbuchkopie.com. Der Geschäftsführer des Verbands Bildungsmedien Christoph Bornhorn erklärt gegenüber DIGITAL LERNEN, dass mit der Broschüre nur die Zeit überbrückt werden soll, bis eine neue Regelung gefunden wurde.

Bornhorn verweist auf die Erklärung des Verbandes vom Mai 2012. Damals wurde verlautbart, dass „die deutschen Bildungsmedienverlage und die Bundesländer sich darauf verständigt haben, eine neue Lösung für die Nutzung digitaler Bildungsmedien zu erarbeiten. Diese wird sich an der Schulpraxis und am Alltag der Lehrkräfte orientieren. Sie soll den rechtlichen Rahmen vereinfachen und gleichzeitig die Rechte der Verlage und Autoren wirksam sichern. Vom Einsatz einer Scansoftware zur Überprüfung von Speichersystemen der Schulen soll abgesehen werden.“

Die Verhandlungen über die neuen Regelungen sollen in den Sommerferien beginnen. Die Herausgabe der Broschüre so kurz vor den Sommerferien lässt allerdings zweifeln, ob die Verhandlungen noch im Sommer abgeschlossen werden.

Über diesen Artikel
Datum:
28.06.2012
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/einscannen-von-schulbuechern-bleibt-vorerst-verboten.html
Title:
Einscannen von Schulbüchern bleibt vorerst verboten
Kategorie:
Netzpolitik
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Anzeige