Über diesen Artikel
Datum:
04.07.2011
Autor:
Redaktion
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/bundestagsenquete-fordert-einen-laptop-fuer-jeden-schueler.html
Title:
Bundestagsenquete fordert einen Laptop für jeden Schüler
Kategorie:
Netzpolitik
gastautoren stift

Bundestagsenquete fordert einen Laptop für jeden Schüler

Bundestag innen

Die Projektgruppe Medienkompetenz der Enquete-Kommission „Internet und digitale Gesellschaft“ hat am 27. Mai 2011 ihre Arbeit abgeschlossen. Neben einer Bestandsaufnahme des Medienverhaltens Jugendlicher und den sich daraus ergebenden neuen Kommunikationsformen finden sich zahlreiche Handlungsempfehlungen für eine Verbesserung der Medienkompetenz. So schlägt die Enquete-Kommission vor, jedem Schüler einen Zugang zu einem Laptop in der Schule zu ermöglichen.

Statt in separaten Computerräumen sollen Lehrer und Kinder verstärkt Laptops in den Unterricht integrieren. So könnten auch Kinder, die zuhause eher über Unterhaltungsmedien als einen vollwertigen Computer verfügen, die Wissensangebote im Internet nutzen. Die Enquete-Kommission regt zudem Forschungsprogramme durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung an, um untersuchen zu lassen, wie digitale Bildungskonzepte und musterhafte Systemkonfektionen sowie -konfigurationen für den Schul- bzw. Schülereinsatz aussehen können.

Besonders kritisch geht die Arbeitsgruppe auf die Lehrerausbildung ein, hier bestehe ein „wesentliches Defizit“. Sowohl in der Lehrerausbildung als auch in den Lehrplänen müssten medienpädagogische Inhalte verpflichtend verankert werden. Technische Fähigkeiten sollten dabei "technologieneutral und unabhängig von Herstellern vermittelt werden." Medienkompetent sei nicht, wer gelernt hätte, eine bestimmte Software zu nutzen, sondern "in vertretbarem Zeitaufwand selbständig" auch in ähnlichen Programmen zu arbeiten. Notwendig sei es für Schüler Inhalte im Internet kritisch zu hinterfragen und mit der Informationsflut kompetent umgehen zu können.

Auch die Eltern sollen stärker angesprochen werden. Für die Medienbildung der Eltern mangele es an einem zielgerichteten Plan, wie, wo und mit welchen Mitteln ihnen Angebote gemacht werden: „Hilfreich wäre beispielsweise eine gute Mischung an zentralen Informationsmöglichkeiten und dezentralen Maßnahmen, bei denen auf die spezielle Situation in der jeweiligen Kommune eingegangen werden kann.“

Über diesen Artikel
Datum:
04.07.2011
Autor:
Redaktion
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/netzpolitik/einzelansicht/artikel/bundestagsenquete-fordert-einen-laptop-fuer-jeden-schueler.html
Title:
Bundestagsenquete fordert einen Laptop für jeden Schüler
Kategorie:
Netzpolitik
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen