Über diesen Artikel
Datum:
22.10.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/virtuell-virtuos-die-medienwelt-der-10-bis-14-jaehrigen-zwischen-castingshows-und-online.html
Title:
„Virtuell virtuos?“ – die Medienwelt der 10- bis 14-Jährigen zwischen Castingshows und Onlinespielen
Kategorie:
Jugendmedienschutz
Logo LJS     

„Virtuell virtuos?“ – die Medienwelt der 10- bis 14-Jährigen zwischen Castingshows und Onlinespielen

Logo LJS
Logo LJS     
© LJS

Die Fachtagung der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen behandelt morgen unter dem Titel „Virtuell virtuos?“ die Mediennutzung von Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 14 Jahren. Die mediatisierte Lebenswelt, in die Kinder hineinwachsen, bietet ihnen viele Möglichkeiten, aber auch Risiken. Vom Smartphone über den Fernseher bis hin zum Buch – die Mediennutzung von Mädchen und Jungen ist in diesem Alter „virtuos wie vielfältig“, wie die Veranstalter hervorheben. Bei der Auswahl von Online-Plattformen und TV-Programmen orientierten sich jedoch die wenigsten von ihnen an altersgerechten Angeboten, denn diese würden schnell als Kinderkram abgewertet. Auch der Einfluss von Schule und Eltern nehme ab. Die zentrale Frage der Tagung lautete daher: „Wie viel Begleitung brauchen ab zehnjährigen bei ihrer Mediennutzung?“

Die Fachtagung der LJS gibt einen Überblick über das Mediennutzungsverhalten von Kindern in diesem Alter und gibt Hinweise darauf, wie Schule und Elternhaus sie dabei unterstützen können, in die Medienwelt hineinzuwachsen und mit ihr umzugehen.

Die Veranstaltung beginnt mit der Begrüßung durch Eva Hanel und Andrea Urban von der LJS. Anschließend führt der Medienpädagoge Jens Wiemken in die Welt der Onlinespiele ein: „Online spielen – Zeitfresser vs. Geldschlucker“ lautet der Titel seines Vortrags. Claudia Mikat von der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) informiert in ihrem Vortrag über „beliebte Formate in Film und Fernsehen“: „Jungen lieben schräge Helden in skurrilen Situationen, Mädchen sind eher von Fantasy- und Beziehungsgeschichten fasziniert. Und alle treffen sich bei Castingshows“, so skizziert Mikat kurz die geschlechtsspezifischen Vorlieben. Im Anschluss daran vertieft Tanja Witting von der Fachhochschule Ostfalia die genderspezifische Perspektive und erörtert genauer, welche Medienangebote „typisch“ für Mädchen und Jungen sind. Nach der Mittagspause werden in vier Foren zentrale Themen im kleineren Kreis weiter vertieft. Der Eltern-Medien-Trainer Stefan Schaper leitet ein Forum, das sich mit dem Thema der Social Networks beschäftigt: "Posten, verlinken, downloaden – Eine facebook-Einführung". Markus Gerstmann vom ServiceBureau Jugendinformation in Bremen befasst sich in dem von ihm geleiteten Forum mit dem Risiko einer möglichen Sucht: "Mediennutzung ohne Ende? Exzessives oder suchtartiges Verhalten". Markus Merkle von Handysektor.de bringt den Teilnehmern die mediatisierte und mobilisierte Lebenswelt der Jugendlichen in seinem Forum anschaulich näher: "Smartphones, Tablets & Apps – die mobile Medienwelt der Jugendlichen". Schließlich widmet sich die Sozialpädagogin und Mediatorin Irene Skrobanek dem Problem des "Cyber-Mobbing". Zum Abschluss der Tagung spricht Niels Brüggen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medienpädagogik (JFF) in München, über das Verhalten von Jugendlichen im Social Web. Das Thema seines Referats: „Teilen, vernetzen, liken – Jugendliche zwischen Eigensinn und Anpassung im Social Web“.

Die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen ist ein Fachreferat der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen und arbeitet zu aktuellen Themen des Kinder- und Jugendschutzes. Die Tätigkeitsfelder sind Fortbildungen, Materialentwicklungen, Fachberatung, Projekte, Arbeitskreise und Gremien.

Über diesen Artikel
Datum:
22.10.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/virtuell-virtuos-die-medienwelt-der-10-bis-14-jaehrigen-zwischen-castingshows-und-online.html
Title:
„Virtuell virtuos?“ – die Medienwelt der 10- bis 14-Jährigen zwischen Castingshows und Onlinespielen
Kategorie:
Jugendmedienschutz
Logo LJS     
Weiterführende Links
Diesen Artikel teilen