Über diesen Artikel
Datum:
14.11.2013
Quelle:
Gesa Stückmann
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/law4school-bundesweit-nutzbares-angebot-zum-thema-medienkompetenz.html
Title:
„Law4school – bundesweit nutzbares Angebot zum Thema Medienkompetenz“
Kategorie:
Jugendmedienschutz

„Law4school – bundesweit nutzbares Angebot zum Thema Medienkompetenz“

Rechtsanwältin Gesa Stückmann
Rechtsanwältin Gesa Stückmann     
© Gesa Stückmann

Die gebürtige Düsseldorferin Gesa Stückmann (45) ist seit 1996 als Rechtsanwältin in Rostock tätig. Neben ihren Tätigkeitsschwerpunkten Erbrecht, Familienrecht und Arbeitsrecht, beschäftigt sie sich intensiv mit dem Thema „Recht und Unrecht im Internet bei der Nutzung digitaler Medien durch Schüler“. In den vergangenen sechs Jahren hat sie ihr juristisches Fachwissen in hunderten Vorträgen an Schulen und in webbasierten Seminaren an Schüler, Eltern und Lehrkräfte weitergegeben. Für ihr Engagement im Bereich der Medienkompetenzvermittlung wurde Stückmann 2011 mit dem Landespräventionspreis Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. In ihrem ersten von insgesamt drei Beitragen für das Magazin DIGITAL LERNEN wird Stückmann über ihre Motivation sprechen, Aufklärungsarbeit in den Schulen zu leisten, und ihr Projekt „Law4School“ näher vorstellen.  

Auslöser für mein Interesse an der Thematik war ein Fall, mit dem sich unsere Anwaltskanzlei in Rostock im Jahr 2007 beschäftigt hatte: Zwei Schüler, damals 14 und 16 Jahre alt, wurden von Mitschülern bei der Online-Community schülerVZ auf furchtbare Art und Weise gemobbt. Dieser Vorgang erschütterte mich nicht nur als Anwältin, sondern auch als Mutter von zwei Kindern. Daher entschied ich mich, selbst aktiv zu werden und Aufklärungsarbeit zu leisten. Bei ersten Vorträgen in der betroffenen Schule begegneten mir zu den Themen Cybermobbing, Recht am eigenen Bild und Urheberrecht, wissbegierige Schüler der 6. und 7. Klassen. Damit war die Idee geboren, mein juristisches Fachwissen darüber als eine Art Handwerkszeug den Schülern, die Smartphone und Computer immer früher an die Hand bekommen und die annehmen, das Netz sei ein rechtsfreier Raum, möglichst landesweit zu vermitteln. So begann ich neben meiner Anwaltstätigkeit überwiegend ehrenamtlich Vorträge in Schulen in ganz Mecklenburg-Vorpommern zu halten – ab Klasse 5 bis in die Abiturklassen und Berufsschulklassen. Wichtig war mir dabei von Beginn an, auch Eltern und Lehrer zu diesen Themen aufzuklären, da diese in der Regel völlig ahnungslos sind, was die Kinder heute mit Internet und Handy tun. In den vergangenen sechs Jahren sind zahlreiche Fälle aus diesem Themenbereich in unsere Kanzlei hinzugekommen, die ich anonymisiert zur praxisnahen Darstellung im Vortrag nutze. Da ich aber auch feststellen musste, dass ein Vortrag an dieser oder jener Schule die bestehenden Probleme auch nicht ansatzweise bewältigen kann und dass auch andere Projekte nur punktuell wirken, suchte ich immer nach einem Weg, das Thema schnell flächendeckend in alle Schulen in Mecklenburg-Vorpommer bzw. ganz Deutschland zu bringen. Ende 2012 fand ich die Lösung, die seit Juni 2013 deutschlandweit nutzbar ist: „Seminare im Web = Webinare“

Webinar – was ist das?
Ein Webinar bietet via Internet die Möglichkeit, gleichzeitig mehrere Klassen bundesweit an einem 90minütigen Vortrag zu den Themen Cybermobbing, Recht am eigenen Bild, Urheber-recht teilnehmen zu lassen. Dabei ist Interaktion möglich und erwünscht. Webinare gehören inzwischen zum Alltag universitärer und betrieblicher Ausbildung, stellen aber für Schulen ein Novum in der Unterrichtsgestaltung dar.

Wie funktioniert also ein Webinar?
Die benötigte technische Ausstattung ist in der Regel an allen Schulen vorhanden: Internetzugang, Beamer, Lautsprecher, Mikrofon. Über die Website www.law4school.de meldet sich die Schule mit ihrer Klasse zum Webinar an und erhält dann nach Eingang des Webinarbeitrags von 50,00 € einen Zugangslink, der den Download der benötigten Software beinhaltet.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
14.11.2013
Quelle:
Gesa Stückmann
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/law4school-bundesweit-nutzbares-angebot-zum-thema-medienkompetenz.html
Title:
„Law4school – bundesweit nutzbares Angebot zum Thema Medienkompetenz“
Kategorie:
Jugendmedienschutz
Weiterführende Links
Diesen Artikel teilen
Anzeige
Anzeige
Anzeige