Über diesen Artikel
Datum:
20.09.2012
Autor:
Thorsten Greb
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/kinder-brauchen-zeit-deutschland-feiert-den-weltkindertag.html
Title:
"Kinder brauchen Zeit!" – Deutschland feiert den Weltkindertag
Kategorie:
Jugendmedienschutz
gastautoren stift

"Kinder brauchen Zeit!" – Deutschland feiert den Weltkindertag

Weltkindertag
© Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

Heute feiert Deutschland den Weltkindertag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Kinder brauchen Zeit“ steht. An verschiedenen Orten in Deutschland organisieren Verbände und gesellschaftliche  Initiativen heute und in den kommenden Tagen Feste und Mitmachaktionen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien. Den diesjährigen Höhepunkt zum hiesigen Weltkindertag bilden zwei große Kinderfeste am kommenden Sonntag in Berlin und Köln, zu denen mehr als 100.000 Besucher erwartet werden.

Kinder brauchen Zeit, das ist nicht nur das Motto des diesjährigen Weltkindertages, sondern auch das Ergebnis einer nicht repräsentativen Online-Umfrage, die das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen - kurz UNICEF - gemeinsam mit dem Deutschen Kinderhilfswerk im Vorfeld des Weltkindertages durchgeführt hat. Demnach arbeiten Kinder und Jugendliche in Deutschland „im Schnitt mehr als 38,5 Stunden pro Woche in oder für die Schule – und damit ähnlich viel wie Erwachsene in Vollzeitjobs“, heißt es in der Pressemitteilung von UNICEF zum Umfrageergebnis. Die Zeit, die für die Schule sowie für Vor- und Nachbereitung von Aufgaben aufgewendet wird, variiere dabei sehr stark in den verschiedenen Altersstufen. Während die 7-12 -Jährigen im Wochendurchschnitt rund 37 Stunden für Schule und Hausaufgaben investierten, seien es in den Klassen 9  bis 13 durchschnittlich 45 Stunden. Entsprechend weniger Zeit bleibe dann für einen angemessen Ausgleich und Aktivitäten wie Sport, Freunde treffen oder für Zeit mit der Familie. Schule sei wichtig, dürfe aber nicht alles sein. „Kinder brauchen auch Freiraum für sich selbst“, kommentierte der UNICEF-Pate Ben das Umfrageergebnis.

Mit dem diesjährigen Motto zum Weltkindertag möchten UNICEF und das Deutsche Kinderhilfswerk, das in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschriebene Rechte auf Freizeit, Spiel und Erholung in das öffentliche Bewusstsein rufen. Kinder, das sind gemäß der Konvention alle Menschen unter 18 Jahren, sollen die Chance haben, sich durch Spielen, selbstbestimmtes Lernen und freiwilliges gesellschaftliches Engagement zu entwickeln. Hierfür brauchen Kinder vollem zwei Dinge: zeitlichen Freiraum und Eltern, die sich Zeit für ihre Kinder nehmen. „Politik und Gesellschaft müssen stärkere Anstrengungen unternehmen, um den Zeitbedürfnissen von Kindern und Familien gerecht zu werden“, fordert daher UNICEF.

Der Weltkindertag wurde im Jahr 1954 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen initiiert und wird seitdem durch UNICEF in Zusammenarbeit mit nationalen NGOs getragen. Inzwischen haben mehr als 145 Staaten einen bestimmten Tag im Jahr zum Kindertag erklärt, um damit ein Zeichen für mehr Kinderrechte und ein kindergerechtes Aufwachsen zu setzen. Das Datum des Kindertages variiert dabei von Land zu Land. In Deutschland findet der Weltkindertag jedes Jahr am 20. September statt, in den USA und Polen ist es hingegen der 1. Juni. Die Vereinten Nationen begehen den Weltkindertag am 20. November.

Über diesen Artikel
Datum:
20.09.2012
Autor:
Thorsten Greb
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/kinder-brauchen-zeit-deutschland-feiert-den-weltkindertag.html
Title:
"Kinder brauchen Zeit!" – Deutschland feiert den Weltkindertag
Kategorie:
Jugendmedienschutz
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen