Über diesen Artikel
Datum:
14.10.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/giga-maus-2013-auf-der-frankfurter-buchmesse-verliehen.html
Title:
GIGA-Maus 2013 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen
Kategorie:
Jugendmedienschutz
redaktion sven becker

GIGA-Maus 2013 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen

Logo_Giga_in.indd
© ELTERN family

Auf der Frankfurter Buchmesse ist die „GIGA-Maus“ verliehen worden. Der Preis zeichnet Software aus, die besonders gut für Kinder geeignet sein soll. Unter den Preisträgern finden sich auch einige interessante Lernprogramme, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen.

Der Preis wird in vier Kategorien vergeben: „Kinder 4 bis 6 Jahre“, „Kinder 6 bis 10 Jahre“, „Kinder ab 10 Jahre“ sowie „Familie“. Außerdem gibt es zwei Sonderpreise: „Bestes Spiel des Jahres“ und der „Kinderpreis“.

Marie-Luise Lewicki, Chefredakteurin ELTERN family, sagt über die GIGA-Maus: „Ob auf dem Smartphone, PC oder an der Konsole, online oder offline: Es gibt zahlreiche, fast überall verfügbare Möglichkeiten für digitales Spielen, Nachschlagen und Lernen. Um hier die Orientierung nicht zu verlieren, vergibt ELTERN family seit nunmehr 16 Jahren die GIGA-Maus. Sie prämiert die Programme, die pädagogisch wertvoll und altersgerecht sind und bei denen der Spielspaß und gleichzeitiges Lernen im Vordergrund stehen.“

Den Gesamtsieg in der Kategorie „Kinder 4 bis 6 Jahre” tragen in diesem Jahr Opens external link in new window„Die Schlaumäuse – Im Land der Sprache” nach hause. Die Jury zeichnete das Angebot als das beste Lernprogramm in dieser Kategorie aus. Es bietet Hilfe bei der Sprachförderung in den ersten Lebensjahren. Den Preis für Das beste Lernspiel heimste das Opens external link in new windowMonster ABC ein, ein Leselernprogramm.

In der Kategorie „Kinder 6 bis 10 Jahre“ wurde das Programm Opens external link in new window„Monsterstarke Musikschule” zum Sieger gekürt. Es ermöglicht Kindern sich dem Phänomen der Musik spielerisch zu nähern; mit dem „Tiptoi-Stift“ entdecken sie die Tonleiter und spielen Schlagzeug. Das beste Lernprogramm für das Fach Deutsch ging an www.onilo.de. Kinderbücher werden damit zu animierten „Boardstories“. Die Kinder müssen nicht länger umblättern oder sich die Geschichten in ihrer Fantasie ausmalen. Für den Bereich Fremdsprachen wurde Opens external link in new window„Englisch-Stars 3“ als das beste Lernprogramm ausgezeichnet. Es enthält Wortschatz, Lese- und Schreibübungen. In der Mathematik räumte Opens external link in new window„Flex und Flo 1“ ab. Das beste Lernspiel ist laut Jury Opens external link in new window"Conni Lernspaß, Mathe 1. Klasse"; damit können die Schüler die Rechenoperationen einüben, die sie in der ersten Klasse lernen.

In der Kategorie „Kinder ab 10 Jahre“ wurde im Bereich Deutsch "www.scoyo.de" das beste Lernprogramm – es bietet eine Art gamifizierte Online-Nachhilfe. Das beste Lernprogramm in der Mathematik: www.unterricht.de, ein Portal zum individualisierten Üben mathematischer Inhalte. Für künstlerische Fächer wurden „Die Losleser“ ausgezeichnet; auf www.losleser.de können Schulklassen gemeinsam ihre Lieblingsbücher präsentieren und sich mit anderen vernetzen.

In der Jury testen und bewerten Wissenschaftler, Pädagogen, Psychologen, Fachjournalisten, Eltern und Kinder die eingereichten Programme. Zwei Gutachter bewerten jeweils ein Programm unabhängig voneinander anhand einer Kriterienliste. Unterscheiden sich die Bewertungen voneinander, wird versucht im Gespräch eine einheitliche Bewertung zu erreichen. Gelingt das nicht, wird ein weiteres Gutachten erstellt. Das Programm, das die beste Benotung von allen erreicht, wird kategorienübergreifend mit der „Goldenen GIGA-Maus“ ausgezeichnet.

Die Jury der GIGA-Maus bildeten Christine Brasch (Autorin ELTERN FAMILY), Ina Brecheis (pädagogische Leiterin im EU-Projekt klicksafe), Ute Diehl (Autorin bildungsklick.de), Marco Fileccia (OStR., pädagogischer Leiter Pilotprojekt Medienscouts), Andreas Garbe (Redakteur ZDF/3sat), Jürgen Hilse (Psychologe, ehemaliger ständiger Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der USK), Stefanie Krauel (wissenschaftliche Mitarbeiterin Professur für Medienpädagogik der Universität Leipzig), Marc Kudlowski (wissenschaftlicher Mitarbeiter Fakultät für Erziehungswissenschaft Universität Hamburg), Susanne Rieschel (Sprecherin der Initiative SCHAU HIN!).

Über diesen Artikel
Datum:
14.10.2013
Autor:
Sven Becker
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/giga-maus-2013-auf-der-frankfurter-buchmesse-verliehen.html
Title:
GIGA-Maus 2013 auf der Frankfurter Buchmesse verliehen
Kategorie:
Jugendmedienschutz
redaktion sven becker
Weiterführende Links
Diesen Artikel teilen