Über diesen Artikel
Datum:
03.02.2012
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/datenschutzbeauftragter-kritisiert-facebooks-neue-timeline.html
Title:
Datenschutzbeauftragter kritisiert Facebooks neue Timeline
Kategorie:
Jugendmedienschutz
gastautoren stift

Datenschutzbeauftragter kritisiert Facebooks neue Timeline

Ja, Facebook hat Recht, die neue Darstellungsform Timeline publiziert keine Daten, die der Nutzer nicht zuvor selbst eingegeben hat. Dennoch schafft es die neue chronologische Darstellung einen Facebook Nutzer ganz anders zu zeigen als bisher, nämlich vollständig. Das ist wichtig zu wissen, denn Facebook hat angekündigt die neue Funktion in den kommenden Wochen auch ohne Zustimmung der Nutzer für alle einzuführen. „Mit Timeline überschreitet Facebook die rote Linie zur nahezu lückenlosen Erfassung der Nutzer“, sagte der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar dem Tagesspiegel.

Während bisher auf der Pinnwand eines Nutzer meist nur die letzten Einträge zu finden waren und kaum jemand zu den älteren Beiträgen zurückscrollte, ist die Ansicht von Timeline selbst bis zur Geburt eines Mitglieds eine wahre Wonne. Grafisch äußerst ansprechend und intuitiv verknüpft werden Fotos, Orte, Freunde, Einträge und irgendwie jede Aktivität eines Mitgliedes so dargestellt, dass man nicht mehr aufhören möchte, sie anzuschauen. Und darin lieg die eigentliche Gefahr.

Bisher ging es eher um Neuigkeiten, jetzt geht es um die Gesamtheit. Ein durchschnittlicher Facebook Nutzer wird durch Timeline so transparent, dass man das Gefühl hat, ihn schon lange persönlich zu kennen, auch wenn man ihm noch nie begegnet ist. Dazu gehört auch, dass jene Informationen wieder auftauchen, von denen man gehofft hatte, dass sie jeder bereits vergessen hat.

Laut einer nicht repräsentativen Umfrage des Blogs „naked security“ beunruhigt Timeline die meisten Nutzer, nur acht Prozent finden sie gut. Dennoch hat Facebook angekündigt, bald alle Profile auf das Timeline Layout umzustellen. Gerade vielen Schülern sind die Gefahren durch Soziale Netzwerke gar nicht bewusst. Daher führt kein Weg daran vorbei, sich mit der Umstellung zu beschäftigen, auch in der Schule wäre die Einführung ein sinnvoller Anlass Facebook im Unterricht zu behandeln. Dazu eignen sich auch die Unterrichtsmaterialien von klicksafe, die im Internet kostenlos heruntergeladen werden können.

Über diesen Artikel
Datum:
03.02.2012
Autor:
Sascha Steuer
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/jugendmedienschutz/einzelansicht/artikel/datenschutzbeauftragter-kritisiert-facebooks-neue-timeline.html
Title:
Datenschutzbeauftragter kritisiert Facebooks neue Timeline
Kategorie:
Jugendmedienschutz
gastautoren stift
Diesen Artikel teilen