Über diesen Artikel
Datum:
22.04.2013
Autor:
Jens Lemke
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/gastbeitrag-digitales-lehren-und-lernen-auf-der-hallig-englischunterricht-per-webkonferenz.html
Title:
Gastbeitrag: Digitales Lehren und Lernen auf der Hallig – Englischunterricht per Webkonferenz
Kategorie:
Gastbeitrag / Interview

Gastbeitrag: Digitales Lehren und Lernen auf der Hallig – Englischunterricht per Webkonferenz

Landunter auf Langeness
Landunter auf Langeness     
© CDomhardt / pixelio.de

Jens Lemke ist Studienleiter und Projektleiter am Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH). Für DIGITAL LERNEN hat er einen Gastbeitrag verfasst, in dem er aus der Praxis der digital unterstützten Fernlehre für Schüler berichtet, die auf den nordfriesischen Halligen leben.

Es ist 8.30 Uhr und Bastian betritt pünktlich den Klassenraum. Seine Mitschülerinnen und Mitschüler sind bereits im Klassenzimmer. An der Tafel steht das heutige Thema der Stunde:  'A trip to London – Listening and Speaking Skills'. Ein Bild der britischen Metropole visualisiert das Thema. Sprachliche Hilfsmittel wie Lexika liegen bereit. Da ertönt auch schon das „Good Morning boys and girls" und der Lehrer begrüßt seine Schülerinnen und Schüler. Eine ganz normale Stunde, oder?

Nicht ganz, denn Lehrer wie auch Schüler sind alle an unterschiedlichen Orten und kommunizieren in einem virtuellen Klassenzimmer über eine Webkonferenz-Software. Es sind die Schülerinnen und Schüler der nordfriesischen Halligen Oland, Nordstrandischmoor, Langeneß und Hooge und die Klassenstufen fünf bis neun. Ihr Lehrer sitzt in Kiel oder an einem anderen Ort mit Internetzugang. Vor gut drei Jahren entschied sich das Bildungsministerium in Kiel den Lernenden auf den Halligen ergänzenden Englischunterricht per E-Learning zukommen zu lassen, damit diese optimal auf die zentralen Abschlüsse vorbereitet werden können. Denn Lehrkräfte mit dem Fach Englisch waren auf den Halligen zu der Zeit nicht vorhanden. Zudem konnten die Schülerinnen und Schüler aufgrund der geringen Schülerzahl pro Hallig kaum sprachpraktische Übungen mit Gleichaltrigen durchführen, wie diese für die zentralen Abschlüsse aber vorgesehen sind.

Daher entwickelte das Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) ein E-Learning Szenario, welches der Forderung nach standardisiertem Englischunterricht und heterogener Lerngruppe Folge leisten sollte. Folgende Fragestellungen sollten dabei bedacht werden:

- Welche didaktischen Notwendigkeiten müssen umgesetzt werden?

- Wie kann die digitale Lerninfrastruktur aussehen?

- In welcher Form kann die digitale Lerninfrastruktur helfen, die Forderung nach Standardsicherung und Heterogenität umzusetzen?

Die didaktischen Notwendigkeiten ergeben sich aus den Vorgaben des Lehrplanes und den Bildungsstandards - diese Inhalte mussten also durch geeignete Medien und Materialien angereichert werden.

Die digitale Lerninfrastruktur sollte aus einem Lern-Management System (LMS), einer digitalen Mediathek und einer Webkonferenz-Lösung bestehen. Zudem sind eine schnelle Internet-Anbindung, Headsets, ggf. Webcams und ein Computer notwendig.

Das IQSH betreibt bereits über die Moodle Plattform ein LMS, dieses wurde für das Hallig Projekt um zusätzliche didaktische Elemente, wie z.B. digitale Portfolios (Opens external link in new windowhttps://mahara.org/), Leistungsüberprüfungsformate, Lexika und Sprachanwendungen wie Nanogong (Opens external link in new windowhttp://gong.ust.hk/nanogong/) erweitert. Auf diese Weise konnten sämtliche Lehr - und Lernprozesse von der Einstiegsphase über die Erarbeitung bis zur Ergebnissicherung online abgebildet werden. Neben dem LMS wurde die digitale online Mediathek des IQSH mit eingebunden. Über diese Mediathek (Opens external link in new windowhttp://medien.lernnetz.de/home/content/index.php) können Lehrkräfte ubiquitär auf 14 000 Medien zugreifen und damit Ihren Unterricht anreichern. Das Kernstück der digitalen Lerninfrastruktur stellte die Webkonferenz-Lösung dar, mit Hilfe derer der Unterricht in Echtzeit abgebildet wurde.

1 2  
Über diesen Artikel
Datum:
22.04.2013
Autor:
Jens Lemke
Aktionen:
Drucken
URL:
http://www.digital-lernen.de/nachrichten/diverses/artikel/gastbeitrag-digitales-lehren-und-lernen-auf-der-hallig-englischunterricht-per-webkonferenz.html
Title:
Gastbeitrag: Digitales Lehren und Lernen auf der Hallig – Englischunterricht per Webkonferenz
Kategorie:
Gastbeitrag / Interview
Diesen Artikel teilen