Archiv

Artikel die älter als ein Jahr sind

 

Deutscher eTwinning-Preis verliehen

eTwinning

Neun Schulen aus fünf Bundesländern sind für ihr Engagement für die internationale Verständigung und Medienkompetenz ausgezeichnet worden. Im Rahmen einer Veranstaltung des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) der...[mehr]


 

didacta 2013 in Köln - Eine Nachlese

Gesprächsforum auf der didacta 2013

Vom 19. bis 23. Februar fand die Bildungsmesse didacta in Köln statt. Die Veranstalter sprechen rückblickend von „guten bis sehr guten Ergebnissen“. 874 Anbieter aus 23 Ländern waren vor Ort und über 97.000 Menschen besuchten die...[mehr]


 

Fast 60 Prozent aller Kinder arbeiten zu Hause am Computer für die Schule – erste Ergebnisse der KIM-Studie 2012 veröffentlicht

mpfs-logo

Rund drei von fünf Kindern  zwischen  sechs und 13 Jahren nutzen den Computer zu Hause für die Schule – zumindest selten.  Vier Prozent von Ihnen arbeiten fast jeden Tag mit einem Computer, um Aufgaben  für...[mehr]


 

Gastbeitrag: Freies Wissen durch freie Suchmaschinen

Dr. Wolfgang Sander-Beuermann

Dr. Wolfgang Sander-Beuermann ist Suchmaschinenforscher und arbeitet an der Entwicklung alternativer Internet-Suchmaschinen zum Monopolisten Google. Sein Projekt Metager.de ist ein großer und wichtiger Schritt in diese...[mehr]


 

Neuer Horizon Report 2013 erschienen

weltkarte

Der jährliche Bericht stellt sechs Technik-Trends heraus, die das Lehren und Lernen in den nächsten ein bis fünf Jahren beeinflussen werden. Im Zeithorizont des nächsten Jahres sehen die Autoren besonders zwei Technologien im...[mehr]


 

didacta 2013 - die Bildungsbranche trifft sich in Köln

didacta 2013 in Köln

Heute beginnt die didacta 2013, Europas größte und wichtigste Bildungsmesse, in Köln. Auf keiner anderen europäischen Messeveranstaltung können sich das Fachpublikum und die interessierten Besucherinnen und Besucher einen so...[mehr]


 

Die Schul-App des Theodor-Fliedner Gymnasiums in Düsseldorf

Theodor-Fliedner Gymnasium

Der Wecker klingelt. Der Schüler dreht sich mit halb geöffneten Augen zum Nachttisch und schaut erst einmal auf sein Smartphone. Vielleicht kann er noch eine halbe Stunde länger schlafen? Das Handy kann es ihm sagen. Denn er ist...[mehr]